IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dan007 Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 776
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung: 2

14.10.2014, 13:05 | #1
Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Hallo,
ich habe gestern entdeckt, dass man Videos mit dem iPhone 6 auch in 60 Bildern aufnehmen kann. Ich finde, dass sieht ganz cool aus. Schön weich und nicht gezogen bei Totalen Schwenks.
Auf dem Mac spielt er sie gut ab, Fernseher habe ich noch nicht getestet.
Spricht eurer Meinung irgendwas dagegen immer in 60 fps zu filmen?
Wisst ihr ob es einen Qualitätsverlust zu 30 Bildern gibt? Rechnet er die Quali runter um die 60 Bilder verarbeitet zu können? bei den SloMo Aufnahmen ist die Qualität ja ganz schön schlecht.

Danke
LG
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2014, 13:15 von Dan007.)
Zitat @
Falko Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 49.665
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 1.341

14.10.2014, 13:24 | #2
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Bei den SloMo-Aufnahmen ist die Qualität schlecht? Die sind doch gestochen scharf!? Auf welchem Gerät hast Du die denn angesehen?

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitat @
gado Offline
Trash Removal
*****
Avatar
Beiträge: 11.866
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 376

14.10.2014, 13:37 | #3
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Scharf sind sie, aber das Rauschen nimmt bei weniger Licht zu. Sagen wir, man kann bei einer bestimmten Helligkeit noch ein gutes rauschfreies Video drehen, dann kann es mit SloMo sein, dass hier Rauschen auftritt. Die Quli ist im Normalfall bei SloMo schlechter, da die Belichtung kürzer ist.

Ich denke bei 60 zu 30 Frames gibt es keine großen Unterschiede von der Qualität. Musst du mal bei etwas dunkleren Szenarien testen.
Zitat @
Falko Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 49.665
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 1.341

14.10.2014, 15:25 | #4
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Ok, dämmrige Innenaufnahmen habe ich mit SloMo glaube ich noch gar nicht ausprobiert. Ich habe es bisher nur tagsüber im Freien oder letztens auch mal im Schwimmbad verwendet, da waren die Aufnahmen überwältigend. Bei der Übertragung auf den Rechner oder beim versenden geht leider einiges an Qualität verloren, da die Aufnahmen dafür runtergerechnet werden. Die Videos die ich via AirDrop auf den Mac geworfen habe sind aber offenbar unkomprimiert und da ebenso scharf wie auf dem iPhone.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2014, 15:26 von Falko.)

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitat @
gado Offline
Trash Removal
*****
Avatar
Beiträge: 11.866
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 376

14.10.2014, 15:49 | #5
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Wenn man die per USB Kabel runterzieht, sind die im originalen Zustand oder was meinst du genau?
Zitat @
Dan007 Offline
Posting Freak
(Threadstarter)
*****
Avatar
Beiträge: 776
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung: 2

14.10.2014, 16:25 | #6
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Ja, ich dachte das iPhone nimmt 60 Bilder-Videos mit geringerer Qualität auf, weil sonst die Rechenpower des iPhone 6 nicht ausreicht.
Aber dann ich ja getrost mit 60 Bildern aufnehmen.
Zitat @
gado Offline
Trash Removal
*****
Avatar
Beiträge: 11.866
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 376

14.10.2014, 16:27 | #7
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Ne, das iPhone 6 kann ja auch locker 240FPS aufnehmen ohne Qualitätsverlust. Der Qualitätsverlust kommt durch die Kamera. High Speed Aufnahmen muss man immer mit gutem Licht machen.
Zitat @
Falko Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 49.665
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 1.341

14.10.2014, 16:46 | #8
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
@gado Sollten sie, dann ging mir aber gelegentlich die SloMo verloren. Deshalb hatte ich es über iMessage und auch Mail versucht, wobei durch die Komprimierung die Qualität leidet. Via AirDrop ist für mich aber eine gute Alternative, zumal ich eh nicht so viele SloMo-Aufnahmen mache.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitat @
gado Offline
Trash Removal
*****
Avatar
Beiträge: 11.866
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 376

14.10.2014, 16:52 | #9
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Die SloMo geht nicht verloren, das Video wird einfach nur mit 240Frames/Sekunde wiedergegeben, sicher mit Frameskip, was auch korrekt ist. Es gibt ja z.B auch Videos mit 60FPS, die einfach sauberer sind, wenn es um Schwenken geht, die möchte man aber nicht als SloMo. Woher soll der Player wissen, was er nun mit welcher Geschwindigkeit abspielen soll? Das steht ja selbst in der Videodatei und hier schreibt iOS 240FPS rein. Was man aber eigentlich möchte ist, dass die 240Frames/Sekunde auf 24Frames/Sekunde runtergebrochen wird, das Video also nur noch ein 1/10 schnell ist. Das muss man halt im nachhinein noch machen oder mit einer der Apps für iOS. Dort wird dann reingeschrieben, mit wie viel Frames pro Sekunde das Video wiedergegeben werden soll. (TruSloMO)

Eigentlich ist das korrekt die Datei so auszugeben. Für die meisten sicher nicht praktikabel. Aber TruSloMo ist kostenlos also auch kein Problem. Biggrin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2014, 16:57 von gado.)
Zitat @
Falko Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 49.665
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 1.341

14.10.2014, 17:08 | #10
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Hmm, woran liegt es dann dass es auf dem einen Weg korrekt und auf dem anderen als normales Video angezeigt wird? Der Player sollte ja in beiden Fällen nicht wissen wie er es wiedergeben soll?

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitat @
gado Offline
Trash Removal
*****
Avatar
Beiträge: 11.866
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 376

14.10.2014, 17:21 | #11
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Ich weiß nicht genau wie es technisch in den Videodateien umgesetzt ist, so sehr hat es mich auch nicht interessiert, das kann ich dir also nicht erklären, aber du musst eine Video Datei nicht rekodieren um die Framerate zu ändern. Das heißt, es entsteht kein Verlust bei der Qualität. Wie diese wiedergegeben wird, steht quasi in der Datei. Bei Airdrop wird einfach eine andere Wiedergaberate reingeschrieben, als bei der Übertragung über USB. Über USB ist quasi die Urform, über Airdrop wird die Abspielrate abgepasst. Das was auch andere Apps im Store machen. Wenn du es per USB überträgst, spielt es zwar einfach ab, aber es sind trotzdem alle Informationen, also alle Frames enthalten.

Du könntest mit einer richtigen High-Speed Kamera auch ein Video mit 10.000FPS aufnehmen und diese mit einfacher Geschwindigkeit abspielen. In dem Fall muss man aber Frames skippen, da du so eine Datenmenge nicht abgespielt bekommst. Diese 10.000FPS kannst du natürlich auch auf 1 Minute oder 5 Minuten dehnen. Wie weit es gedehnt werden soll, steht in der Videodatei. Der Player weiß dann mit wie viel FPS er dieses Video abspielen soll. Bei 10.000 aufgenommenen Frames pro Sekunde auf 5 Minuten, würde der Player das also mit 33FPS abspielen und das steht in der Datei. Bei 1 Minute würde er die Videodatei mit 166FPS abspielen. Da das Auge ehe nicht soviele Frames verarbeiten kann, würde man Frames skippen, also erst gar nicht anzeigen. Trotzdem stehen alle Frames, also alle Informationen in der Datei. Egal, ob es einfach abgespielt wird oder über 5 Minuten, die Dateigröße ist bis auf ein paar Bytes die gleiche. Außer natürlich das Video wird rekodiert und die Frames, die übersprungen werden, werden rausgeschmissen, dann wird die Datei kleiner. Macht ja auch kein Sinn, Frames reinzupacken, die man ehe nicht anzeigt.

Müsste man sehen, in dem man die Größen zweier Dateien vergleich. Einmal mit Airdrop und einmal mit USB übertragen. Müssten beide fast die gleiche Größe haben. Mit SloMo Aufnahmen möchte man am PC (über USB übertragen) vielleicht etwas mehr machen, als nur "von hier bis hier langsam". Deswegen denke ich, dass Apple hier einfache Abspielgeschwindigkeit nutzt, da sonst auch der Ton zu oft rekodiert werden muss. Also mit der Version über USB bekommt man die beste Video und Ton Qualität. Über Airdrop wird der Ton sicher rekodiert, also gleiche Bild Qualität, aber schlechtere Ton Qualität. Am PC wird aber spätestens da auch die Ton Qualität schlechter, kann aber besser rekodiert werden. Also letztendlich egal, wie man es exportiert, kommt drauf an, wohin die Video Datei soll. Biggrin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2014, 17:36 von gado.)
Zitat @
Falko Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 49.665
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 1.341

14.10.2014, 18:09 | #12
RE: Video mit 60 Bildern sinvoll --> Qualitätsverlust
Das war ja mal eine ausführliche Erklärung, Danke Biggrin

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste