IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

welches NAS für Heimnetzwerk?
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
brauni Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 140
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung: 0

12.11.2015, 07:05 | #1
welches NAS für Heimnetzwerk?
Ich habe aktuell 5 Western Digital Festplatten (2x My Book und 2x Elements). Ich möchte diese Platten nutzen um ein Heimnetzwerk aufzubauen. Ich würde die Platten ausbauen und in ein NAS stecken. Welches NAS würdet ihr mir empfehlen? Es sollte auf jeden Fall Plex laufen, da ich gerne mir dem neuen Apple TV auf die Medien zugreifen möchte.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Zitat @
Denner Abwesend
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 11.938
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung: 452

12.11.2015, 09:48 | #2
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@brauni ich habe ein zyxcel 325v2 geschenkt bekommen, da sind zwei Festplatten drinnen, die nas Firmware haben.. Keine Ahnung, ob das nur Marketing ist, ich würde aber erst mal prüfen, ob deine Festplatten überhaupt geeignet sind.
Zitat @
deluxestyle Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.580
Registriert seit: Jun 2010
Bewertung: 94

12.11.2015, 10:06 | #3
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@Denner man sollte keine Desktop Festplatten verwenden. Diese sind nicht unbedingt für einen solchen Betrieb ausgelegt.
Die meisten NAS Anbiert (Synology oder Qnap) bieten geben eine Kompatibilitätsliste zu ihren Systemen an.
Ich würde eins von Synology oder Qnap empfehlen. Die sind beide sehr gut
Zitat @
McEgg Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 297
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung: 2

12.11.2015, 10:41 | #4
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Qnap +1

Ciao McEgg

MacBook Pro 13" Retina | iPhone 11 Pro | Watch Series 4
Zitat @
reschl Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.674
Registriert seit: Nov 2007
Bewertung: 38

13.11.2015, 09:09 | #5
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
habe auch qnap seit jahren und bin sehr zufrieden.
Zitat @
eXiNFeRiS Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 6.705
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 200

13.11.2015, 10:26 | #6
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Habe seit Jahren eine Buffalo NAS, nicht die schnellste aber läuft wenn ich sie benötige. Ob Plex damit läuft, keine Ahnung da ich es nicht nutze.

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitat @
C-88 Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 550
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung: 35

13.11.2015, 13:47 | #7
welches NAS für Heimnetzwerk?
Hab seit ca. 2 Wochen die Synology DS216play und bin zufrieden damit. Plex läuft mit einer kleinen Anpassung soweit auch echt gut drauf.
Zitat @
Sonni Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.631
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 61

13.11.2015, 19:06 | #8
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Wozu braucht man ein NAS?
Ich meine, um ein NAS zu betreiben braucht man ja mindestens schonmal einen PC zum Einrichten. Dieser kann doch genau so gut als NAS fungieren, läuft schön PLEX drauf und alles funktioniert.
Wirtschaftliche Gründe, Stromverbrauch, kann es ja nicht sein. Die Anschaffungskosten für so ein Gerät liegen bei ca. 150 Euro. Der PC müsste also für mindestens 150 Euro "mehr" laufen als er es ohnehin schon tut.
Ein PC+Monitor, welcher ca. 5 Stunden am Tag läuft, kostet ca. 50 Euro Strom im Jahr. Hinzu kommt, daß das NAS selber ja auch noch Strom verbraucht.

Was sind also die Gründe für ein extra NAS?
Zitat @
Denner Abwesend
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 11.938
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung: 452

13.11.2015, 19:59 | #9
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Was sind die Gründe für ein iPhone, statt einem Androiden ?

Was ich an meinem NAS gut finde:

Fast lautlos, kann im Zimmer stehen
Eingebautes 2bay raid
Printserver
Kann als Owen Cloud Server konfiguriert werden
6,6 Watt Strom
Auspacken, Zusammenbau u konfigurieren Ca. 15 Minuten
KEINE UPDATEORGIEN wie mit einem pc
DLNA SERVER OUT THE BOX
Fileserver OUT The box
Es ist super klein
Uvm


Fazit, wie beim iPhone, braucht kein Mensch, wenn man eines hat, freut man sich jeden Tag einen Kropf (außer so Leute wie Access usw)

Seit meiner im Betrieb ist, ist der Windows Server nicht mehr angeschaltet worden, ich schaue mir meine Videos per c5 und c2 an, ohne viel murksen und Plexen, einfach im videoplayer als Source NAS, und dann die Medien aussuchen und Play.

Ich möchte ihn nicht mehr missen.

Und per wanke on lan starten und per Zeitplan hoch oder runterfahren, oder per zyxcel App herunterfahren.

Und einen pc brauchst du nicht zum konfigurieren, App starten, nas suchen, initialisieren, fertig
Zitat @
eXiNFeRiS Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 6.705
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 200

13.11.2015, 20:26 | #10
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@Sonni
Ich habe seit 10 Jahren keinen PC mehr und trotzdem ein eingerichtetes NAS.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2015, 20:26 von eXiNFeRiS.)

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitat @
Sonni Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.631
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 61

13.11.2015, 20:39 | #11
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@eXiNFeRiS
Willst Du darauf hinaus, daß dein Mac kein Personal Computer ist? Smiley
Zitat @
eXiNFeRiS Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 6.705
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 200

13.11.2015, 20:42 | #12
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@Sonni
Richtig. Es ist ein Mac, auch vollkommen befreit von Bootcamp oder dergleichen Virtualisierungs-Software. Wenn ich in den Laden gehe und dem Verkäufer sage gib mir einen PC dann läuft er nicht zielstrebig in die Mac-Ecke, sollte aber eigentlich jedem klar sein. Selbst Anfang der 90er als die Mac's noch grau waren wurde sie nie als PC bezeichnet, allerhöchstens noch Power-PC (bevorzugt jedoch PowerMac).  Zwinkern
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2015, 20:47 von eXiNFeRiS.)

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitat @
Sonni Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.631
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 61

13.11.2015, 20:57 | #13
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Das war früher auch mal anders Biggrin

[Bild: IMG_0175.JPG]
Zitat @
eXiNFeRiS Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 6.705
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 200

13.11.2015, 21:21 | #14
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
@Sonni
Jepp da wollte man ja auch das damals alldominierende PC-Regiment stürmen. Was aber auch damals nicht gelang...aufgrund des hohen Preises. Witzigerweise auch heute immer noch das selbe Argument, der Preis. Heute ist das eh Geschichte. Apple hat sich schon lange dem Nischensektor (im Bereich Personal Computer) unterworfen und das wird auch weiterhin so bleiben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2015, 21:25 von eXiNFeRiS.)

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitat @
bions Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 213
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung: 1

02.12.2015, 23:06 | #15
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
ich habe bis jetzt insgesamt drei getestet 1x qnap und 2x synology. ich verwende die DS214 und seit 2 jahren sehr zufrieden. das einzige was ich schade finde das ich kein modell mit SD slot genommen habe, denn zurzeit haben alle tablets netbooks usw mircoSD slots und muss immer mit adaptern arbeiten.

aber da du 4platten hast schau dir die mal an, Synology DS414slim 4-Bay: http://amzn.to/1SxrXJ9
Homepage Zitat @
Hobirath Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 2.113
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung: 6

02.12.2015, 23:12 | #16
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Ich kann auch Synology absolut empfehlen. habe es seit ein paar Jahren und bin absolut zufrieden und das obwohl es "nur" eine 211j ist die eigentlich recht langsam ist, aber FullHD Streaming und Co. geht einwandfrei

iPhone Xs 256 GB spacegrau / Apple Watch S3 42mm schwarz / MacBook Pro 15" mid 2017 mit Touchbar
Zitat @
Spike.M Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 267
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 10

03.12.2015, 06:05 | #17
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Die Frage nach einem NAS habe ich mir vor kurzem auch gestellt, und bin bei Asustor fündig geworden:

AS5104T

Celeron Quad. 2,0 ghz.

Mit 8 gb. RAM extra für 25 Euro.........

Vorerst ist eine WD red 6 TB verbaut, und somit für die Zukunft noch 3 Plätze frei.

Man sollte eher keine Desktop Platten benutzen, wegen der Dauerbelastung.

Nicht zu vergessen, nicht alle Desktopplatten passen in ein NAS, und sämtliche Platten werden, wenn sie reinpassen, formatiert.

Das Asustor ist schon erstaunlich, und schafft derzeit, 4 HD Streams gleichzeitig, wobei ich nicht mehr Geräte habe, um noch mehr gleichzeitig zu testen.

Server ist bei mir Plex.

Die Optionen sind vielfältig, und das Energiemanagment großartig, so das der Stromverbrauch gering ist.

Meine Empfehlung bei einem Preis unter 500 Euro mit 4 Bays.
Zitat @
bions Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 213
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung: 1

23.12.2015, 14:35 | #18
RE: welches NAS für Heimnetzwerk?
Jetzt gerade ist eine WD Cloud mit 2 Schächten und mit 6TB Speicher um 320€.. Link zu Amazon WD

normalerweise kosten fast nur die 2 Festplatten soviel.

Jedoch wenn du die Wahl hast würde ich doch eher zu Synology greifen, die von WD ist finde ich einfach nur günstig weil 2 so große Festplatten schon dabei sind.


Jedoch kenn ich die Weboberfläche oder das Betriebssystem von den WD nicht.
Homepage Zitat @

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage zu meinem Heimnetzwerk button1904 7 2.747 22.02.2012, 22:27
Letzter Beitrag: Nine



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste