Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

iSzene Drohnen-Thread: Der Bilder, Videos und Smalltalk-Bereich
#21

@NiOS Ich fliege über alles was auf der Strecke zum Ziel liegt, Bilder oder Videos mache ich davon aber keine. Ist ja auch nur mäßig interessant was andere so in ihren Garten pflanzen ?

@blackout84 Ich hatte mich jetzt öfter mal hier http://www.drohnen-forum.de/index.php/Bo...Phantom-3/ umgesehen. Bei Bedarf können wir ja auch hier noch einen Bereich einrichten. Schließlich wird Apple die Phantom 4 ja erstmal exklusiv verkaufen.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#22

Können wir gern machen Falko. Ich bin in dem anderen Forum auch nur aktiv, wenn mal wieder ein Firmware Update rausgekommen ist oder etwas nicht so funktioniert wie geplant. [emoji28]
Zitieren
#23

Jungs, macht doch einfach gleich einen eigenen Thread auf - ich will mehr Videos sehen [Bild: 2600-fe0f.png]️?[Bild: 2600-fe0f.png]
Die beiden von blackout sind wirklich klasse ???
Durch die ruhigen Aufnahmen und die getragene Musik sind sie richtig chillig ?
Zitieren
#24

@Xenia auf YouTube gibt's Videos!??
Zitieren
#25

wo wohnt ihr das ihr drohnen mit kameras fliegen dürft?

in rheinland-pfalz und hessen ist es ja ihne genehmigung und versicherung und ganz besonders 50km um frankfurt ja fast komplett verboten Sad

ich wollte mir auch schon ne phantom holen, nur war ich so schlau vorher wegen genehmigungen zu fragen. die aufm amt haben sich fast gekringelt vor lachen. über privatbesitz zu fliegen ist in dem bundesland hier nicht und in der öffentlichkeit sind filmaufnahmen nicht gestattet. zu jedem flug ne aufstiegserlaubnis zu kaufen kann auf die dauer recht teuer werden, die strafen wenn man ohne genehmigung erwischt wird sind teurer als die drohne selbst. und dazu muss man das teil auch noch richtig gut versichern.

alles in allem wars mir zuviel behördlicher aufwand, dafür das ich hier dann eh nur 25m hoch fliegen dürfte und das dann auch noch ohne dauerhaft bilder/video machen zu dürfen.

das gilt hier alles für drohnen, aber meinen 10kg heli mit verbrennermotor darf ich aber rumdüsen lassen.... wasn dämliches land.

:-)
Zitieren
#26

@Deufel ich glaube eher das sich die meisten mit dem Thema nicht genug beschäftigen. Hier bei uns seh ich die auch ab und an fliegen. Wir sind auch in der Stadt. Ich hab aber auch keine Ahnung was erlaubt ist und was nicht
Zitieren
#27

Meine Drohne ist für Schäden von bis zu 2 Millionen Euro versichert und darf fliegen. Eine Genehmigung wird nur benötigt wenn die Drohne schwerer als 5kg ist oder man gewerblich fotografiert. Ich denke die Kriterien sind zwar von Bundesland zu Bundesland anders, aber die 5kg sollten flächendeckend gleich sein. Und so schwer ist keine der handelsüblichen Drohnen. Mehr dazu gibt's zB hier: http://www.drohnen-forum.de/index.php/Th...lticopter/

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#28

So ist es. Das muss man schon haben und wissen was man wo darf und was nicht. Wie Autofahren nur andersrum. [emoji1]
Zitieren
#29

Ich habe heute auch nochmal einen kurzen Testflug gemacht um Follow Me und die POI-Funktion auszuprobieren. Die klappen ganz gut, nur mit den Lichteinstellungen klappt es bei mir noch nicht so richtig, das sieht meist zu hell aus Gruebel


-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#30

Klasse ??@Falko  und @blackout
Welche Drohnen habt ihr? Gibt es da evtl einen Link zu Amazonas?

da macht man es schon nicht richtig und es ist immer noch verkehrt 
Zitieren
#31

@falko sieht doch schon gut aus. Poi musst du langsamer fliegen, sonst kommt das Landesgestell ins Bild wegen zu schrägem Flug. Wetter ist natürlich Mist zum fliegen aber zum testen ja egal.

@cortes2410 einfach nach dji Phantom 3 Advanced suchen
Zitieren
#32

Sagtmal, habt ihr mit der Zeit "Vertrauen" in das Stabilisierungssystem bekommen? Ab 100m Höhe bekomm ich echt Paranoia und schwitzige Hände, weiß der Henker was da oben für ein Wind weht. Grundsorgen sind zum einen - Windböe fegt das Ding seitlich so um oder bringt es so raus dass es runterfällt oder das Teil treibt mega krass ab. Für nen Anfänger wie mich .. aktuell noch sehr limitierend ist. Wird man da warm wird? Oder könnt ihr mir euer Vertrauen über die Automatismen "übertragen"? Biggrin Heute hatte ich auf nem Feld zudem "Strong interference" Warnungen - was komisch ist, weil locker 2km um mich rum nichts war, kein Strom, keine Siedlungen, keine Masten - einfach nichts. Aber gut, selbst wenn da was abbricht kommt das Teil ja selber zurück, deswegen sagt bitte mal was zu meiner Wind- und Höhenproblematik Biggrin
Zitieren
#33

Ganz klar: bei Wind wird nicht geflogen! Ein wenig Wind ist kein Problem aber wenn das Wetter stärkere böhen mit sich bringt, bleibt der Phantom am Boden. Das Gps hält den kopter zwar an Ort und Stelle, aber ein starke Wind kann dich locker in Bäume drücken. Abdriften und wegfliegen tut er aber sonst nicht. [emoji1]

Und natürlich ist der Wind weiter oben stärker. Ich fliege meist in 80-200 Meter Höhe, da kann man es noch einschätzen. Aber wenn man aus welchem Grund auch immer auf 500m fliegen will wird es schwierig.
Zitieren
#34

Also das Teil ist ja freigegeben laut Hersteller bis 36 km/h Wind .. laut Wetterapp haben wir hier die letzten Tage konstant maximal 15-17 km/h, selbst das fühlt sich für mich schon nach mehr als nem lauen Lüftchen an.

Ok aber sowas wie umkippen oder abdriften tut das Teil nicht wenn es auf der Stelle steht und Wind kommt in was weiß ich 200m Höhe? Mal gespannt wann ich mich auf die Höhe traue .. maximum bisher echt so knapp 100m, da seh ich das Ding im weißen Himmel aber auch schon nicht mehr :X

Und noch ne letzte totale Anfängerfrage: Wenn ich das Ding einschalte meldet mir die App kurz nach verbinden dass er Homepoint aktualisiert hat - stimmte bisher immer. Wenn ich aber dennoch auf Nummer sicher gehen wollte und nochmals ohne des Copter zu bewegen abspeichern wollte, sagt er mir immer "Homepoint was not recorded", der "erste" Homepoint vom Anschalten ist jedoch nach wie vor korrekt eingetragen - normal?
Zitieren
#35

Ich fliege meist nur bei laut App Max 9km/h Wind. Zeigt die Wetter App die nächste Stufe (bis 19km/h) an, entscheide ich durch "fühlen" ob ich fliege oder nicht. Ich will ja saubere Aufnahmen, ohne viele Korrekturen haben. Daher kommt für mich es kaum in Frage bei zu starkem Wind zu fliegen. Außerdem will ich auch noch lang was von dem Teil haben. ...

Deine zweite Frage verstehe ich nicht. Homepoint ist doch gesetzt. Warum noch einen setzen? Glaube das geht nu wenn du einen gewissen Abstand zum ursprünglichen homepoint hast.
Zitieren
#36

Ich bin letztens auch bei etwas kräftigerem Wind gestartet, das war gar kein Problem. Beim manuellen landen hat es zwar die Drohne mit laufenden Motoren aufs "Dach" gedreht (hat sie zum Glück gut verkraftet), im Flug war aber nichts zu merken. Solange Du auf "P" fliegst gleicht die den Wind ja gut aus. Den Homepoint habe ich bisher nie sofort nachgespeichert, der passte immer. Manchmal lasse ich den aber lieber an einem anderen Ort landen dann steuere ich den über die gewünschte Position und speichere diese dann als Homepoint ein, das hat bisher immer geklappt.

@blackout84 Dass die Rotoren ab und an ins Bild kommen gefällt mir eigentlich ganz gut, da sieht man dann mal was das Teil für ne Neigung macht ohne dass sich die Kamera dabei auch nur nen Millimeter bewegt. Echt beeindruckend.
Follow Me klappt bis zur Phantom 3 aber nur zur Fernsteuerung, oder? Wie machst Du das denn auf dem Fahrrad?

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#37

Hier hatte ich noch nen Blindflug über ca. einen Kilometer Entfernung gemacht und nur über den Bildschirm des iPhones gesteuert, deshalb ist es am Anfang auch etwas ruckelig. Ausgerechnet da musste dann natürlich der Akku leer gehen und das Ding zum automatischen Rückflug ansetzen. Hat aber alles gut geklappt und man kann sich dann komplett aufs Filmen konzentrieren Biggrin


-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#38

Die Fernbedienung kommt dann in den fahrradkob. [emoji28] wusste schon immer das es Sinn macht ein altes Damenrad zu fahren. [emoji51] muss aber sagen das ich das bisher vielleicht 1-2 mal ernsthaft genutzt habe. Finde selber fliegen spannender. Aber es gibt halt für die ein oder andere Aufnahme noch coole Möglichkeiten, die etwas Abwechslung bringen.

Was man bei stärkerem Wind nicht vergessen darf, ist dass die wetterapps den Wind in geringer Höhe anzeigen. Wenn man bei 30 km/h auf 300 Meter steigt, kann der Spaß schnell vorbei sein. Aber das muss jeder selber wissen.

Ich hatte einmal einen Crash und da ist mir so dermaßen das Herz stehen geblieben, dass ich jetzt extrem vorsichtig geworden bin.

Ich war gestartet und wollte einen Reihe Bäume überfliegen. Da der Rückenwind aber auf einmal stärker wurde, blieb der Phantom am letzten Zipfel einer Baumkrone mit vollem Tempo hängen und krachte dann 20 Meter in die Tiefe. Zum Glück bremsten Äste den Fall. Trotzdem waren 2 gimbel Puffer abgerissen und 2 Propeller im Eimer. Der Akku lag einige Meter weiter weg. Puh, da hatte ich echt Panik das von jetzt auf gleich meine Pilotenkarriere vorbei ist. [emoji28]
Zitieren
#39

Das war mein erster poi und follow me Test. Ein Tipp um eine langsam aufgenommene poi nicht komplett wegschneiden zu müssen: wenn das Motiv es zulässt, einfach in iMovie die abspielgeschwindigkeit verdoppeln. [emoji6]
https://vimeo.com/138539729
Zitieren
#40

Ich hatte die Geschwindigkeit im Video auch mehrmals verdoppelt, fällt oft gar nicht auf, zumindest nicht negativ. Die Aufnahmen vom Windrad sind ja genial. Sieht aus als wärst Du direkt durch die Flügel geflogen ??

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste