Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Akkuleistung bricht ein! MacBook Pro 16 Zoll
#1

Hallo und Frohe Weihnachten,

ich habe mir vor 2 Wochen das neue MacBook Pro 16 Zoll gekauft und bereits 3 % der Gesamtkapazität meines Akku verloren. Sowohl die Systeminformation als auch Coconut Battery zeigen mir einen kontinuierlichen Verlust meiner Akkuleistung, unabhängig ob sich das Gerät am Netzadapter befindet oder mit Akku-Leistung betrieben wird. Auch die angegebenen Schätzwerte von Apple erreicht mein Rechner nicht, so sind 
ca. 11 Std. bei Onlinebetrieb und Apple Film angegeben, ich komme im besten Fall auf 6 Std.. Ingesamt bin ich nun bei 6 Ladezyklen und 97% Akkukapazität (Tendenz fallend) und das nach nur 2 Wochen. Zur Handhabung von Lithium-Polymer-Akkumulatoren habe ich mich informiert, kann aber kein Fehler in meine Handhabung feststellen.


Ist ein so schneller Verlust meine Akkukapazität nach so kurzer Zeit Normal?
Zitieren
#2

Hi, mach dir keine Sorgen. Man kann Akkukapazität nicht messen, nur schätzen. Dementsprechend schwanken diese Werte stark, und geben höchstens eine Schätzung, ob der Akku noch OK ist, oder ausgetauscht werden muss. Und dass du die Herstellerangaben nicht erreicht, ist auch total normal. Ich habe noch nie einen Laptop in der Hand gehabt, der wirklich die Angaben des Herstellers erreicht hat. Wenn du das Gefühl hast, dein Akku geht ungewöhnlich schnell leer, dann schau mal, welche Anwendungen bei dir so laufen, und wie viele Anwendungen vielleicht auch im Hintergrund laufen. An der Qualität deines Akkus wird es aber nicht liegen Smiley
Zitieren
#3

Kommt auch immer drauf an was du machst. Office Programme brauchen so gut wie keine Ressourcen, wenn du aber einen Film renderst ist dein Akku vielleicht schon nach 2 Stunden leer. Auch die Bildschirmhelligkeit wirkt sich auf die Laufzeit aus.

Du kannst in der Aktivitätsanzeige gucken, welche Programme/Prozesse viel Energie fressen.
Zitieren
#4

@iSuryoyo
IMHO hat das Eine mit dem Anderen nicht viel zu tun...

1. Prozessorintensive Programme wie Capture One, Premiere Pro saugen den Akku wohl schnell leer, das hat aber mit der Akkugesundheit, Alterungsprozess vorerst nichts zu tun.

2. mein Akku wurde vor 2 Jahren getauscht und ist trotz intensivster Nutzung (siehe Nr.1) immer noch bei 89% und Zustand gut.

@Chiefrockerx: Nach 14 Tagen MUSS dein Akku eine Batteriezustand von 100% anzeigen. Alles andere ist mangelhaft.

Mein Tipp: lass ihn mal auf 20% sinken. Dann ausschalten (komplett) dann ans Netz und mindestens 12 Stunden laden.
Dann einen PRAM RESET machen.
Und nun erneut Batteriegesundheit messen (Coconut o.ä) wenn du dann nicht 100% hast. Tauschen lassen.

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#5

Hallo liebe Community,

vielen Dank für eure Hilfe und zahlreichen Antworten. 
Ich hatte in der Zwischenzeit Kontakt mit dem Apple Support und möchte euch diese Antwort nicht schuldig bleiben. 
Zuallererst ein Austauschprogramm existiert nicht, daher gehe nicht von einem häufigen Problem aus, zumindest bis jetzt. Nach einer Fernaufschaltung auf meinen Rechner wurden die aktuellen Aktivitäten und Auslastung geprüft. Hier gab es keine Besonderheiten. Hiernach der Werte für eine volle Ladekapazität, selbst die Werte aus der Coconut Battery App. Soweit ich es verstanden habe, liegen Apple bestimmte Richtwerte vor, in welchem Bereich sich der mAh-Wert in einem bestimmten Zeitrum oder Ladezyklus befinden sollte.

In meinem Fall, wird mir von Apple ein komplett neues Gerät zugesandt. Ich möchte hierbei anmerken, dass mein Computer noch keine zwei Wochen alt ist.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe

Chiefrockerx
Zitieren
#6

@Chiefrockerx

Sehr gut und die einzig korrekte Reaktion seitens Apple!

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#7

@Chiefrockerx kannst du mir sagen, wie (woran) du das in den Systeminformationen erkannt hast? Ich habe ebenfalls das Gefühl, dass mein Akku extrem schnell leergesaugt ist und das auch nur wenn ich mit Office arbeite
Zitieren
#8

Klar, ein Akku sollte nach 14 Tagen immer noch bei 100% seiner Produktionskapazität sein. Aber das kann man eben nicht messen, nur schätzen. Es kann super gut sein, dass der Rechner gerade eine Kapazität von 97% der Ursprungskapazität schätzt, aber der Akku deshalb trotzdem bei 100% ist. 3% würden sich ja auch nicht bemerkbar machen in der alltäglichen Nutzungszeit. Wenn der Akku nach ein paar Wochen schon unter 90% ist, und auch nach mehreren Ladezyklen dort bleibt, dann ist das definitiv eine Fehlfunktion, und wenn es einen stört, sollte man den Akku tauschen. Aber Schwankungen im Bereich von 5% sind zwischen einzelnen Ladezyklen total normal Smiley
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste