IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

iPhone-Navi... Nein Danke!
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
watchgear Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 72
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 1

30.09.2009, 00:51 | #1
iPhone-Navi... Nein Danke!
Moin,

während hier meistens über die Vor- und Nachteile der einen oder anderen Navi-Software diskutiert wird, kommt eines m.E. zu kurz: Die Frage, ob das Navigationssystem im iPhone überhaupt sinnvoll ist...

Ich persönlich habe mich für das Navigon-System entschieden, weil mir die All-in-one-Idee gefiel. Genau die ist es aber, die mir mittlerweile problematisch erscheint. Von meinen Kumpels hat sich einer für TomTom und zwei für iGo entschieden. Die Erfahrungen sind aber bei allen ziemlich ähnlich.

Ich für meinen Teil bin beruflich viel unterwegs und höre auf langen Strecken gerne Hörbücher. Dabei bekomme ich auch verhältnismäßig viele Anrufe von Kunden, denen ich während der Fahrt bei technischen Problemen helfe. Meine Erfahrungen mit Navigon (und die meiner Kollegen mit TomTom und iGo decken sich) sind dabei folgende:

1. Während der Fahrt die Zeit mit Hörbüchern zu vertreiben, funktioniert mit dem iPhone gut und komfortabel. Kommt ein Anruf rein (oder muss ich von mir aus telefonieren) wird automatisch gestoppt und nach dem Telefonat weitergespielt. Alles klar...
Sobald allerdings Navigon (momentan Version 1.2) läuft, wird die Wiedergabe der Hörbücher (bei normaler Musik ist mir das bisher nicht aufgefallen) ständig unterbrochen. Nicht etwa durch die Ansagen des Navi (was mich auch etwas nervt), sondern einfach durch Aussetzer, weil das iPhone wohl leistungsmäßig einfach nicht mehr hinterher kommt. Mag sein, dass das mit dem 3GS besser läuft - auf dem 3G kann man es jedenfalls kaum ertragen. Das führt bislang soweit, das die Wiedergabe komplett stoppt und das Hörbuch bei erneutem Aufruf vom Anfang startet - sehr ärgerlich...

2. Wie gesagt, rufen oft Kunden an, mit denen ich dann eine Weile sprechen muss. Wie's der Teufel will, muss (nein müsste) man natürlich während des Telefonates irgendwo abbiegen. Das verpasst man natürlich, weil das Navi derweil schläft. Da mag man nun auf Apple schimpfen, weil kein vernünftiges Multitasking zugelassen wird - wäre es möglich, würde sich vermutlich zeigen, dass das iPhone auch hier überfordert ist und endweder das Telefonat oder die Navigation gestört würde.
Selbst jemanden anzurufen - das verbietet schon die Hemmschwelle, deshalb das Navi abzuschalten. Zwar startet es danach wieder mit dem gleichen Ziel - bis man aber wirklich wieder "auf der Schiene" ist, können schon ein paar Minuten im Blindflug vergehen. Eine oft gestellte Frage beim Gespräch mit Kunden ist z.B. auch: "Wann sind Sie den ca. hier?". Keine Ahnung - mein Navi ist aus...

3. Die Qualität des GPS-Empfangs ist (zumindest bei meinem iPhone) nur als äußerst unzuverlässig zu bezeichnen. Während der Fahrt wird man des öfteren zum Wenden aufgefordert, weil das Navi mein, man würde irgendwo neben der Autobahn durch die Büsche kriechen. Bei schlechtem Wetter oder sonstigen Beeinträchtigungen durch z.B. Häuser- oder Bergschluchten, ist beim Navigon minutenlang Funkstille. Auch dabei verpasst man so manche Abbiegung...

Ich fürchte, ich würde zu viele Verbesserungen erwarten (Multitasking, Empfangsstärke, Prozessorleistung), um das Navi auf dem iPhone irgendwann wirklich als Gewinn sehen zu können. Das wird wohl in absehbarer Zeit nichts.
Ich habe heute jedenfalls offiziell mein altes TomTom Go wieder reaktiviert. Zwar war das während der langen Testphase eigentlich immer mit dabei und hatte (außer im Tunnel) niemals einen Aussetzer im GPS-Empfang - aber ab sofort ist es wieder das Alltags-Navi, während das iPhone-Navigon auf den Platz der Notlösung abgestiegen ist.

Evtl. stellt der eine oder andere ja ähnliche Anforderungen wie ich und läßt sich durch meine Erfahrungen von einer mehr oder weniger sinnlosen Investition abhalten.

Gruß
Klaus
Zitat @
power4media Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 694
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung: 16

30.09.2009, 01:07 | #2
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Frage, wo genau ist dein iPhone im Auto platziert?

Ich habe überhaupt keine Probleme mit Navigon, nur was ich halt nicht verstehe ist, wenn man sich die Bewertungen von Novigon im Store anschaut, sind viele verärgert und viele haben keine Probleme.

Woran liegts?

Mit oder ohne Unlock funktioniert Navigon so wie ich mir das vorstelle.

Und zur Leistung des 3G, dass hat mehr Power als ein Standalone.
Zitat @
faxie Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 654
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung: 21

30.09.2009, 01:10 | #3
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Man, was ist das iPhone?

Navi-sch...e
Aku- sch...e, und und und?
Ich liebe mein iPhone! wer das Teil Beruflich hat hat selber schuldZwinkern
Ein teures Spielzeug aber gutZwinkern

Faxe per iPhone
Zitat @
Jesusphone Offline
Facebook? Never!
*****
Avatar
Beiträge: 16.375
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung: 451

30.09.2009, 06:55 | #4
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Gratulation! Das war mal wieder ein "echter Faxe"! Den Kommentar mit der beruflichen Nutzung hättest Du Dir wirklich sparen können, zumal Apple genau diesen Markt im Auge hat.

Was das Unterbrechen wegen ankommender Telefonate angeht: Das war auch der Hauptkritikpunkt im großen Test von c't in der letzten Ausgabe. Ich sehe da nur einen "halben Workaround", indem man einen Jailbreak durchführt und "Backgrounder" installiert. Dann ist bei ankommenden Rufen zwar das Bild auch weg, aber die nette Dame im Navi quasselt weiter und das Programm bleibt aktiv.
Zitat @
jonn68 Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 203
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung: 0

30.09.2009, 07:48 | #5
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
@watchgear
Was machst du mit einem richtigen Navi wenn jemand anruft? Stört es nicht wenn das Navi immer dazwischen babbelt?
Zweitens würde ich mir das einen Festeinbau kaufen, für so zahlreichen Navieiinsatz.
Ich benutzt mein Iphone als Navi auch beruflicherseits, für micht ist es völlig ausreichend, weil ich eh erst vorher auf eine Karte schaue, ich will doch nicht komplett von einem elektronischen Gerät abhängig sein, vor allem da immer wieder Fehler passieren können. Und von der Leistung habe ich mit dem 3 G keine Probleme, Podcast, Hörbücher etc.. gehen sehr gut.
Nichts für ungut, bei so einer Benutzung ist das Iphone nicht geeignet,
Zitat @
sterionline
Unregistered

 

30.09.2009, 07:56 | #6
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Wäre eine Alternative nicht eine 2. (Multi)Simkarte, oder wie die Dinger heißen?
Wenn es klingelt kann man über das Gerät im Auto das Gepräch annehmen. Nach Annahme des Gespräches navigiert das iPhone weiter.
Müsste doch klappen.

Gruß aus HH
Sterionline
Zitat @
0Nummer
Unregistered

 

30.09.2009, 08:34 | #7
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
wenn ich das hier lese, bin ich froh, das navi im iphone schon immer als notlösung angesehen zu haben :-)
Zitat @
franz70 Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.106
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 111

30.09.2009, 08:41 | #8
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Ja die Lösung von sterionline geht, ich habe eine Multi Simkarte, eine im Auto eine im IPhone, es klingeln zwar beide, aber ich entscheide an welchem Gerät ich das Gespräch annehme.
Zitat @
Maarthok Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 627
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 13

30.09.2009, 09:12 | #9
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
@Watchgear:

Kann deine Meinung im wesentlichen nachvollziehen. Ich sehe das ähnlich und bin auch ziemlich verärgert :>

Eines aber: Auf dem 3GS reicht die Leistung vollkommen aus. Das mit den Aussetzern hat man da nicht mehr. Und mit Backgrounder kannst du auf dem 3GS Navigon sogar im Hintergrund laufen lassen, das geht ohne Probleme.
Zitat @
b3aSt Offline
** T-Beutel **
*****
Avatar
Beiträge: 1.035
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 58

30.09.2009, 09:13 | #10
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Guten Morgen zusammen.

Das einzige Argument, dem ich voll und ganz zustimmen kann, ist der Punkt Multitasking. Klares Argument gegen eine Navigation auf dem iPhone. Ansonsten muss ich sagen, bin ich SEHR! zufrieden. Ich selbst nutze noch das 3G 8GB mit der Navigon DACH Edition. Habe einen Passivhalter in der Frontscheibe sitzten, keine bedampfte zur Wärmeisolierung. Dem entsprechend auch quasie durchgängig GPS Empfang. Auch bei schlechtem Wetter , in der Stadt oder sonst wo. Desweiteren habe ich das iPhone mit einer Funkwerk EgoFlash FSE gekoppelt, zusätzlich das AudioModul für die FSE installiert. Somit habe ich glasklare Ansagen über die KFZ Lautsprecher. Meine Nutzung ist sowohl beruflich als auch privat. Und ganz ehrlich ich bin sehr zufrieden.

Um dein Problem mit den Telefonaten und dem Navigieren evtl. zu lösen. Wenn du wiedererwartend einen orig. T-mobile Tarif haben solltest, und zufällig noch ein "altes" Bluetooth fähiges Handy, besorg dir ne MultiSim für die Fahrten. Flugmodus am iPhone für die Zeit der Navigation und go...

Nur so ne Idee von mir. Klar nicht die "das iPhone kann jetzt alles gleichzeitig und das perfekt" Lösung, aber ein guter Kompromiss um dein Ärgerniss zu lindern.


Grüße von der Arbeit.
so long
b

*EDIT* sry ich sollte mir mal angewöhnen Alles zu lesen, der Tipp mit der MultiSim kam schon, sry*
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2009, 09:16 von b3aSt.)
Zitat @
Dirk Hasloewer Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.020
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 10

30.09.2009, 09:34 | #11
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Und ich schreibe es doch zum 132ten Mal:
Anruf annehmen, Home Button drücken, Navi wieder starten weiter navigieren.
Zitat @
watchgear Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 72
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 1

30.09.2009, 09:44 | #12
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Mahlzeit...

Nun - es ist ja nicht so, als hätte ich mich mit meinem iPhone-Navi bisher krummgeärgert, ohne hier im Forum auch viel über das Thema zu lesen. Die meisten der gutgemeinten Tipps waren mir also durchaus geläufig...

@Power4media:

Das iPhone sitzt an der gleichen Stelle, an der vorher (und jetzt wieder) das TomTom Go hängt. Vorne neben dem Radio - also nicht direkt oben an der Scheibe. Mit einer Saugnapf-Halterung an der Scheibe mag der Empfang besser sein, aber ich kann es nunmal nicht leiden, wenn mir das Teil ständig im Blickfeld hängt...
Das mit "mehr Power als ein Standalone" mag ja sein. Ein großer LKW hat auch mehr Power als mein A4. Die Zielsetzung ist aber eine andere und deshalb ist er keineswegs schnellerWink

@Faxie & Jesus:

Ich hab da jetzt leider nicht alles verstanden. In dem Punkt der beruflichen Nutzung hätte ich Dir aber bis vor kurzem sogar Recht gegeben. Seit aber die Exchange-Synchronisation halbwegs sauber läuft und es (zumindest an vielen Stellen) endlich mal Copy&Paste gibt, habe ich zumindest Hoffnung.
Welchen Markt Apple auch immer im Sinn haben mag - das iPhone punktet vor allem beim Spieltrieb der Anwender. Die "wichtigen" Funktionen für ein mobiles Büro haben bei Apple nicht wirklich Priorität.
Den Backgrounder habe ich natürlich auch ausprobiert. Das hat mal funktioniert und mal wieder nicht. Mag aber sein, dass ich zu blöde bin, das Teil richtig zu bedienen. Vor allem stelle ich es mir aber so vor, dass ich während des Telefonates weiterhin das Bild habe - und nicht das Gequassel...

@Jonn68

Ich lasse das Navi nicht die ganze Zeit laufen, weil ich nicht in der Lage wäre, selbstständig geradeaus zu fahrenWink
Dafür gibt es mehrere andere Gründe: Blitzerwarnung, jederzeit die erwartete Ankunftszeit im Blick etc.
Klar labert mir mein TomTom auch schonmal dazwischen. Wenn es mich stört, stelle ich es halt leiser. Auch nicht perfekt - aber besser als die iPhone-Lösung.
Von Festeinbauten halte ich nicht viel. Das hatte ich früher mal. Fast 5000,- EUR für die Version mit Bildschirm und 600,- EUR für neues Kartenmaterial (Deutschland). Das mag besser geworden sein - aber wäre ich eine Kuh, die sich gerne melken lässt - ich bräuchte überhaupt kein Navi um auf die Wiese zu finden...

@sterionline

Mit Zweitkarte und Zweittelefon habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Zum einen ist der gerade benötigte Kontakt immer gerade im anderen Telefon. Zum anderen hat man im Ausland gerade immer die Karte dabei, über die man im Ausland nicht telefonieren darf.
Überhaupt - die ganzen Vorschläge mit Zweit-Telefon in Ehren. Ich habe halt das Zweit-Navi. Unterm Strich kommt es auf's gleiche raus...

@Dirk Hasloewer

Das ist mir jetzt mal wirklich neu. Muss ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Wenn dann der Empfang noch besser wird (evtl. mit der neuen TomTom-Halterung) könnte das iPhone beinahe wieder einen Platz aufrücken. Obwohl - diese Halterung scheint ja wohl ein Hoax zu sein...

Gruß
Klaus
Zitat @
access Offline
Super Dushi
*****
Avatar
Beiträge: 17.831
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung: 419

30.09.2009, 10:22 | #13
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Moin,

Du hast vollkommen recht, wenn ein Telefonat reinkommt, sollte man das innerhalb der App annehmen können und möglichst die Navigation erstens still sein und zweitens die Karte weiter im Bild lassen. Wieso sowas popliges nicht geht ist mir unverständlich. Gerade im Bereich Business möchte Apple doch das iPhone platzieren, da sollte man doch soviel Grips haben und dem Anwender zutrauen, das das Telefon als Navi mit Stom des Autos betrieben wird und an dieser Stelle das Multitasking erlauben. Man kann ja auch auf die Kontakte zugreifen, wieso dann nicht auf die sowieso immer im Hintergrund aktive Telefon App?

Da muss noch kräftig nachgelegt werden.

Grüße
access

Wer Spuren von Sarkasmus findet kann lesen!
Homepage Zitat @
Huebnixe Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 529
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung: 8

30.09.2009, 11:07 | #14
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
@watchgear,
da ich auch so gut wie nur Hörbücher im Auto höre, geb ich meinen Kommentar dazu auch mal ab. Das mit den Aussetzern kann ich nicht nachvollziehen. Die Hörbücher werden bei genauso sauber abgespielt wie die Musik wenn Navigon läuft.
Der Tipp von Dirk Hasloewer funktioniert tatsächlich - ist zwar umständlich aber immerhin wird dann bei langen Gesprächen weiter navigiert.
Zum GPS - Empfang behaupte ich mittlerweile es ist Auto abhängig - warum auch immer. In meinem Auto (Peugeot) hängt mein iPhone auch immer neben dem Radio und ich hatte in der letzten Version auch diverse GPS Abrisse, in der neuen so gut wie keine und wenn dann schnell wieder da aber in die falsche Richtung wollte er mich noch nie lotsen. Im Auto meines Mannes hingegen (Audi) verliert es ständig den Empfang und will auch ständig umdrehen oder abbiegen.

Allerdings schließe ich mich der Meinung an, dass schöner wäre wenn man Telefonate auch direkt aus Navigon starten könnte - aber was nicht ist kann ja noch werden.

Grüße
Huebnixe
Zitat @
CHT1 Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 206
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 2

30.09.2009, 15:59 | #15
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
zum Thema Empfang darf ich auch mal meine Senf dazu geben.
Teilweise sehr schlecht im Auto hinter der Scheibe, dann gibt es wieder Tage da läuft es wiederum sehr gut.

aber nun:
auf dem Motorrad, also unter freiem Himmel sieht es genauso aus!! teilweise gut, teilweise beschi...

Ein System habe ich nicht gefunden. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es nach einiger Zeit besser wird, als wenn da irgendwas erst warm laufen müßte - sehr komisch

mfg CHT (Claus)
Homepage Zitat @
Temgesic Offline
Banned
Avatar
Beiträge: 7.274
Registriert seit: Jun 2009

30.09.2009, 16:18 | #16
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
Man darf nicht vergessen,dass ihr hier auf einmal 1 Gerät habt, welches die Funktionen von sonst 3 Geräten alle in einem übernimmt und bündelt(Telefon,MP3 Player,Navigationsgerät).
Einem Vergleich mit Standalonegeräten jeden Bereiches würde daa iPhone nicht unbedingt standhalten (ausser vllt. MP3-Player). Es ist nunmal ein Multitalent. Man kann sich aussuchen,ob man für jeden Bereich eine perfekte Lösung haben will,oder EIN Gerät,was eine große Bandbreite an Funktionen und Einsatzmöglichkeiten hat,aber auf jedem Sektor vielleicht nur "gut bis befriedigend".

Für mich erfüllt das iPhone alle Funktionen die es sollte und ich bin mit jedem Teil hochzufrieden. Es kann mich navigieren wenn ich mal nicht weiter weiß (ohne immer ein Navigerät mitzuschleppen),ich kann Telefonieren wann und wo ich will,hab meine MP3s fürs Fitnessstudio und co immer mit dabei und darüberhinaus ist es auch noch hervorragend (ausser Konkureenz) geeignet zum Surfen im Internet. Zusätzlich kommen viele Gadgets über die APPs die noch sinnvolle Funktionen bringen.

Das Navi läuft für mich auch stabil. Ab und an hapert es mal KURZ mit dem Signal,aber das ist schnell vergessen. Dafür hab ich alles in einem und wirklich IMMER dabei. Mit dem Standalonenavi meiner Eltern oder dem festverbauten in den Autos kann es an Signalstärke und Schnelligkeit nicht mithalten,aber es hat mich bisher immer genau und zuverlässig ans Ziel gelotst...und wenn mir auf der AB mal das Navi kurz sagen würde bitte wenden würd ich das einfach überhören,sowas bringt mich auch nicht aus der Ruhe und wenns nicht oft passiert wär mir das auch egal.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2009, 16:20 von Temgesic.)
Zitat @
reschl Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.674
Registriert seit: Nov 2007
Bewertung: 38

30.09.2009, 16:50 | #17
RE: iPhone-Navi... Nein Danke!
(30.09.2009, 11:07)Huebnixe schrieb: ...In meinem Auto (Peugeot) hängt mein iPhone auch immer neben dem Radio und ich hatte in der letzten Version auch diverse GPS Abrisse,
...Im Auto meines Mannes hingegen (Audi) verliert es ständig den Empfang und will auch ständig umdrehen oder abbiegen.

hm, bei mir ist es genau anders herum.

im 05er peugeot meiner freundin ist der gps-empfang grottenschlecht, egal wo das iphone platziert wird.

in meinem 07er audi a4 ist es perfekt. null probleme und das in der originalen halterung neben dem radio.

ich habe allerdings mittlerweile herausgefunden dass der peugeot eine wärmeschutzverglasung auch an der font hat. das dürfte dann wohl so ein besagte bedampfte scheibe sein?
wird also wohl daran liegen.
wobei ein beccker traffic assist keinerlei gps-probs im peugeot hat.


zum thema, wenn ich ständig beruflich autofahre und ein navi benötige, würde ich sowieso ein extra navi benutzen. (ich hab ein festes im a4 und das war gar nicht sooo teuer)

ich betrachte das iphone als 'praktisches immer dabei hab navi'.
wenn man mal mit jemand fährt der kein navi hat oder auch zu fuss etc...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2009, 16:52 von reschl.)
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste