Bloomberg: „Apple Car“ könnte in fünf Jahren in Produktion gehen

Wenn man den Informanten von Bloomberg trauen kann hat Apple mit seinem mutmaßlichen Fahrzeugprojekt ambitionierte Pläne. Laut ihrer Quellen sollen schon 2020 die ersten Elektroautos „Designed by Apple in California“ vom Band laufen. Der Preis solle bei unter 40.000$, die Fahrleistung bei 320 Kilometern mit einer Akkuladung liegen.

Letztere wird Apple offenbar in Eigenregie bauen, worauf eine in Massachusetts eingereichte Klage des Akku-Herstellers „A123 Systems“ hindeutet. Dieser moniert, dass Apple ihm seine besten Entwickler und Techniker abgeworben hat, welche für die Forschung an einer neuen Akku-Technologie zuständig waren. Bei Apple würden sie für die Entwicklung einer ähnlichen Technologie eingesetzt werden, was nach Ansicht von „A123 Systems“ die Konkurrenzausschlussklauseln verletzen würde. „A123 Systems“ selbst musste die Forschung inzwischen einstellen, da kein Ersatz für die abgeworbenen Entwickler gefunden werden konnte.

Doch nicht nur von „A123 Systems“ wechseln derzeit reihenweise Entwickler und Techniker zu Apple, auch von Tesla, Ford, GM, MIT Motorsports, Ogin, Autoliv, Concept Systems und General Dynamics konnte man bereits viele Angestellte abwerben. Die Ambitionen Apples, in den Markt für Elektrofahrzeuge einzusteigen, scheinen also in der Tat hoch zu sein, ein Verkaufsstart innerhalb der nächsten fünf Jahre erscheint daher durchaus vorstellbar.

Es gibt 17 Antworten im Forum.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.