Apple erhöht Preise der Entwicklerprogramme um 24 Prozent

Wer bislang einen Developer-Account für iOS oder OSX genutzt hat, musste einmal im Jahr 80 Euro an Apple überweisen. In diesem Jahr sind es mal eben knappe 24 Prozent mehr, die man zahlen muss. Ein Account kostet nun satte 99 Euro jährlich! Warum Apple gleich so stark erhöht, ist noch nicht bekannt. Einer der Gründe wird sicherlich der sinkende Euro sein. Denn nicht nur in Deutschland muss man mehr zahlen, in mehreren europäischen Ländern sind die Preise der Entwicklerprogramme teurer geworden. In den USA bleibt der Preis erst einmal bei 99 US-Dollar, so wie auch in den letzten Jahren.

Developer-Preise

Den Entwickler-Zugang benötigt man, um eigene Apps zu entwickeln und diese dann im AppStore anbieten zu können. Außerdem ist man mit dem Zugang in der Lage, die Beta-Versionen zu testen. Viele kleine Entwickler, die mit ihren Apps kaum oder gar kein Geld machen, werden sich nun sicherlich Gedanken machen, ob es das alles überhaupt wert ist. 24 Prozent ist schon ein ordentlicher Anstieg.

Es gibt 24 Antworten im Forum.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.