iPhones, iPads und Macs von Hackern gesperrt

In Australien wurden mehrere Apple Geräte aus der Ferne gesperrt und als Geisel genommen. Die betroffenen Nutzer bekommen von „Mein iPhone suchen“ eine Meldung mit dem Text „Device hacked by Oleg Pliss“. Gegen eine Zahlung über PayPal in Höhe von 50$ – 100$ soll das Gerät dann wieder entsperrt werden. Ob es sich um eine Sicherheitslücke in iCloud handelt oder sich der Zugang zum iCloud-Konto über erbeutete Passwörter verschafft wurde ist im Moment noch nicht bekannt.

Wahrscheinlicher ist aber dass gestohlene Email-Passwort-Kombinationen verwendet werden, die es schon für kleines Geld in einschlägigen Foren zu kaufen gibt, da nur Nutzer betroffen sind die keine „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ nutzen. Darum auch hier nochmal der Hinweis, unbedingt die zweistufige Bestätigung einzurichten und natürlich möglichst für jeden Internetaccount ein eigenes Passwort zu verwenden um den Schaden zu begrenzen, den Hacker mit erbeuteten Daten verursachen können.

Im australischen Apple Support-Forum wird darüber berichtet bzw. diskutiert und selbst auch in den australischen Medien wie z.B. „The Sydney Morning Herald“ wird über diesen ernstzunehmenden Umstand berichtet. Betroffene Nutzer können ihre Geräte übrigens recht unproblematisch über den Apple Support wieder entsperren lassen.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] iPhones, iPads und Macs von Hackern gesperrt […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.