6c, 6 Plus und iPhone 7: Neue Gerüchte zu den kommenden Modellen

Nachdem in letzter Zeit die neuen MacBooks und die Apple Watch die Meldungen dominiert haben gibt es heute mal wieder neue Gerüchte zu den kommenden iPhone-Modellen. Allerdings drehen sich auch diese um ein Feature, welches zuerst zusammen mit den neuen MacBooks und der Apple Watch das Licht der Welt erblickt: Die neue Force Touch-Technologie.

Force Touch ist zum Beispiel bei der Apple Watch im Retina Display verbaut und ermöglicht es diesem, den Unterschied zwischen einem Tippen und einem Drücken wahr zu nehmen und ermöglicht eine neue Art zum schnellen und einfachen Zugriff auf relevante Bedienelemente. Ein Feature, welches natürlich auch bei den kommenden iPhone-Modellen erwartet wird.

force touch

Wie die taiwanesische Economic Daily News unter Berufung auf Zulieferer berichtet, soll diese Funktion aber erstmal exklusiv im Plus-Modell des iPhones verbaut werden. Das meint man jedenfalls bei MacRumors herausgelesen zu haben, da der Bericht das normale iPhone-Modell unerwähnt ließ. Meiner Meinung nach ist wäre dieses Vorgehen zwar nicht neu (den optischen Bildstabilisator gibt es auch nur im iPhone 6 Plus), wäre aber angesichts der Bedeutung der Force Touch-Technologie eher unwahrscheinlich und sogar hinderlich. Dieser Schritt würde eine Splittung des App Stores nach sich ziehen müssen, da sich Apps, welche auf Force Touch setzen, nicht mehr auf dem normalen iPhone installieren lassen würden. Diese Apps müssten dann nochmals ohne Force Touch programmiert werden, um auch auf dem normalen iPhone laufen zu können. Da sich das Plus ohnehin in geringeren Stückzahlen verkauft als das normale iPhone würden viele Entwickler wohl von vornherein auf den Aufwand verzichten, Force Touch-Apps zu entwickeln.

Force-Touch-iPhone-KGI-copy

Davon, dass Apple bei seinem Flaggschiff auf die Force Touch-Technologie verzichten will, scheint auch der für gewöhnlich sehr gut informierte KGI Securities Analyst „Ming-Chi Kuo“ nichts gehört zu haben. Laut Kuos aktuellem Investorenbericht wird Apple in den iPhones sogar eine völlig neue Art von Force Touch verbauen. Statt wie beim MacBook oder der Apple Watch die Druckstärke zu messen soll das iPhone die Kontaktfläche des Fingers messen und daraus die Druckstärke errechnen.

Seiner Meinung nach ist Force Touch für Apple sogar so bedeutend, dass man auf das „s“ Modell verzichten und gleich auf das „iPhone 7″ springen wird. Das iPhone 6c, welches mit einem 4“-Monitor und dem Innenleben des iPhone 6 durch die Gerüchteküche geistert, sieht Kuo hingegen in diesem Jahr nicht.

Hier gehts zum Diskussionsthread im Forum