iPhone 6: 6 Tipps, mit denen ihr zu den ersten Vorbestellern gehört

 

 

In wenigen Stunden ist es soweit: Morgen startet in Deutschland, den USA, Australien, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico und Singapur der Vorverkauf des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus. Da die Geräte für gewöhnlich bereits nach kurzer Zeit ausverkauft sind und sich die Liefertermine dann um Wochen verschieben können gibt es hier wieder traditionell ein paar Tipps, mit denen ihr euer iPhone 6 garantiert am nächsten Freitag in den Händen halten werdet.

Noch ist nicht bekannt, um wievielUhr der Vorverkauf starten wird, erfahrungsgemäß wird dies aber gegen 9 Uhr sein. Da der Vorverkauf in Australien noch nicht gestartet ist wird er auch in Deutschland vermutlich nicht in der Nacht beginnen. Wenn es einen offiziellen Termin gibt werden wir euch im Portal und diesem Thread darüber informieren.

iPhone 6

  1. Richte rechtzeitig den Express Checkout ein! Das bedeutet, dass Du Deine Zahlungsdaten (Kontoverbindung oder Kreditkartendaten) bereits im Vorfeld im Apple Store hinterlegst. Dadurch sparst Du Dir dann, sobald der Store wieder ans Netzt geht, dass umständliche eingeben der Zahlungsdaten, brauchst nur noch dein Kennwort einzugeben um den Einkauf abzuschließen und sparst jede Menge Zeit und Klicks. Achtung: Sobald Apple den Store vom Netz nimmt um die iPhones einzupflegen (und das kann schon lange vor dem Verkaufsstart sein) besteht keine Möglichkeit mehr, den Express Checkout einzurichten – daher diesen Schritt unbedingt rechtzeitig VOR dem Verkaufsstart durchführen.
  2. Sei eine halbe Stunde vor dem Verkaufsstart am Rechner! Bei der Einführung des iPad 2 begann der Verkaufsstart bereits 10 Minuten vor der angekündigten Zeit – weshalb zum eigentlichen Termin dann bereits die Server überlastet waren und lange keine Bestellung mehr zuließen.
  3. Installiere ein Tool für den Autorefresh! Diese gibt es für jeden gängigen Browser, zB hier für Safari, für Mozillas Firefox oder für Google Chrome. Für Opera ist kein separates Tool notwendig, der Browser hat die „Reload Every Option“ bereits an Bord. Stell das Tool auf einen Rhytmus von 30 Sekunden ein. So siehst Du sofort, wenn der Store wieder ans Netz geht und hast die Hände frei für Deinen Beruhigungstee oder den nächsten Tipp:
  4. Lasst den Apple Store auch auf dem iDevice laufen! Manchmal ist die Apple Store App (Link) deutlich schneller erreich- und flüssiger bedienbar als der normale Internetauftritt.
  5. Bestell das Zubehör in einer separaten Bestellung! Oftmals ist das Zubehör erst später lieferbar als das iDevice. Da Apple die Bestellungen aber in einer Sammellieferung verschickt, würde auch das iDevice entsprechend später ausgeliefert. Daher solltet ihr Kabel, Hüllen und ähnliches in einer zweiten, separaten Bestellung ordern.
  6. Zahle per Kreditkarte! Der mit Abstand wichtigste Schritt, die Lieferzeit drastisch zu verkürzen. Bei der Zahlung per Kreditkarte wird die Bestellung gleich auch als Zahlungseingang verbucht und ausgeführt. Bei der Zahlung per Überweisung gilt die Bestellung hingegen erst als getätigt, wenn das Geld tatsächlich auf Apples Konto eingegangen ist. Da dies in der Regel erst nach einem, zwei oder gar drei Tagen der Fall ist, kann das Gerät in der Zwischenzeit schon ausverkauft und der Liefertermin um mehrere Wochen in die Ferne gerückt sein.

Solltet ihr diese Regeln beherzigen, sollte der pünktlichen Lieferung eures iPhones nichts mehr im Wege stehen. Wir drücken euch die Daumen und freuen uns über euer Feedback.

Es gibt 87 Antworten im Forum.
3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.