Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kaufberatung iMac mit der S-ATA Festplatte oder doch SSD
#1

Hallo Leute,

wie der Titel schon sagt, wollte ich mir einen Mac kaufen.
Geplant ist die 21,5" Version mit Core i5 2,7 Ghz und 8 GB RAM.
Die Frage ist, ob ich die 1TB S-ATA Festplatte bevorzugen soll, oder doch lieber 200 € in einer SSD Festplatte investieren ?
Zitieren
#2

ganz klar SSD!
seitdem ich diese gegen meine ata in meinem macbook getauscht habe....ist das Gefühl von einem ganz aktuellen Rechner bei mir da.
Zitieren
#3

Immer SSD, unbedingt!!!!
Zitieren
#4

@Toni33 Bevor Du 200 Euro in eine SSD investierst, investiere die 200 Euro in 16 GB statt 8 GB.

Generell musst Du überlegen, was du mit der Kiste machen willst und wo sie steht. Eine SSD ist lautlos, eine Fusion Drive nicht, die ist genauso laut wie eine normale Festplatte.

Mir wäre jetzt kein Szenario geläufig, wo eine SSD eine Speicheraufrüstung schlägt, zumal eine SSD nur ein viertel so schnell ist, wie der Arbeitsspeicher.
Zitieren
#5

@Denner
Der Sprung von Normaler HD mit 4GB auf SSD mit 4GB ist um Welten größer als von 4 auf 8 GB Ram mit ner normalen Disk!! Ich finde ne SSD lohnt sich immer.
Zitieren
#6

Ganz klar SSD/ Fusion Drive, gerade beim 21" Modell.
Zitieren
#7

In jedem aktuellen System wäre eine konventionelle HD immer der Flaschenhals, das ist Fakt!
Zitieren
#8

@klaus2002 Nur weil Du Fakt schreibst ist das noch lange nicht so.

Eine SSD beschleunigt das System durch die schnelleren Transferzeiten. Bei einem 4GB System übernimmt die Platte viel "RAM" arbeit und der vom OS reservierte Festplattenbereich "Auslagerungsdatei" wird sowohl von Windows als auch von Linux und von Mac ausgiebig genutzt. Da eine SSD rein beschleunigt ungemein, das ist aber in diesem Zusammenhang zwingend logisch.

Je mehr Ram ich verbaut habe desto weniger Festplattenaktivität habe ich und bei 16 GB kaum noch Plattenaktivität.

Da alles im Leben relativ ist, schrieb ich "überlege, was Du machst....".

Es gibt natürlich Szenarien (Fileserver z.Bsp.) bei denen der Computer gar-nicht groß arbeitet, sondern nur Dateien von A nach B geschoben werden, dann ist eine SSD gescheiter.

Es gibt nur ganz wenige Punkte, wo die SSD einen Vorteil hat:

Hochfahren aus dem Cold boot
Hochfahren aus dem Suspend to Disk

Da ich aber nur einmal am Tag meinen Rechner starte und ihn sonst laufen lasse ist das für mich nicht relevant. Einen Rechner der am Netzteil hängt, geht in den Suspend to RAM (merkste was?!) und nicht wie ein Laptop in den Suspend to Disk Modus).

Ansonsten ist eine SSD vielleicht noch für den von Vorteil, der nicht mit dem Computer arbeitet, sondern den ganzen Tag ein Programm startet, schließt, das nächste Programm startet, schließt usw.

Aber selbst für die durchschnittliche Photoshop Session ist ein 16 GB System besser geeignet als ein 8 GB SSD System. Weil gerendert wird im RProzessor/RAM und nicht auf Prozessor/Platte.

Dieses SSD ist heilig ist eine Fehleinschätzung, weil die Bootzeit beim Rechnerstart halt nicht das ist, was ich mit meinem Computer mache, ich arbeite damit.
Zitieren
#9

Nachtrag:

Ich kenne mich mit iMac Stand PC nicht aus. Die Nachrüstbarkeit ist noch zu prüfen. Bei den neuen Minis ist ja ein Kaufhinderungsgrund, das man die RAM nicht mehr nachträglich ändern, austauschen kann, weil Fest verlötet.

Und es ist noch die Frage, ob ich eine beliebige SSD oder eine beliebigen RAM in den MAc bauen kann, dann würde ich evtl. die kleine Variante holen und 8 GB selbst nachrüsten und die TB in einen NAS hängen und eine SSD von Amazon Spardeal dort einbauen.
Zitieren
#10

Die aktuellen iMacs nutzen die kleineren 2,5 Zoll Platten die kleiner, aber auch langsamer sind als die 3,5er im Vorgängermodell.
Apple konnte nur durch einen verbesserten Prozessor und eine Aufstockung des Rams eine vergleichbare Leistung erzielen.
Mein MacBook Pro mit ssd ist genau so laut wie mein iPhone und ich will eine SSD nie wieder missen.

Ich arbeite lieber mit einer kleineren SSD und einer externe Festplatte für weniger genutze Daten als mit einer größten SATA.
Zitieren
#11

Danke euch für die Antworten.
Ich habe mich für die SSD-Festplatte entschieden. Für die größeren Dateien besitze ich eine 1TB große USB-Festplatte.
Zitieren
#12

Hallo Leute!
Stehe kurz davor mir einen iMac 27" zu kaufen. In einem Punkt bin ich mir noch unsicher was ich nehmen soll. Eine 256 GB Flash oder 1TB Fusion. Was meint ihr?
Für große Daten habe ich eigentlich eine externe HDD.
Zitieren
#13

@Decoderm Du sitzt die ganze Zeit vor der Kiste, mich würde der Sound einer sich drehenden Festplatte kirre machen.
Zitieren
#14

@Denner Also beim iMac hörst du die Platte überhaupt nicht. Hab sie nach dem Upgrade auf SSD nun in ner externen Hülle und auch da hört man sie überhaupt nicht.
Zitieren
#15

Das einzige was man im iMac hört ist der Lüfter (wenn er mal anspringt) und das optische Laufwerk (in den älteren Modellen). Die HD ist absolut unhörbar.

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitieren
#16

wenn Du mit 256GB klar kommst würde ich Dir die SSD empfehlen. Mich würde es aber nerven, wenn ich eine externe Festplatte nutzen müsste. Die hab ich nur für mein Time Machine Backup. Ich bin es aber auch gewohnt nur eine Partition zu haben auf der sich alle Daten befinden.
Zitieren
#17

@Hulk Holger Kann ich nicht beurteilen, bei meinem Laptops habe ich je nach Modell ein hochfrequenz Geräusch gehört. Zwar nicht das klicker die klacker, von den alten 3,5 Zoll Serverfestplatten, aber es war da.

Aber neben dem Geräusch, möchte ich die Geschwindigkeit nicht mehr missen.
Wenn ich jetzt mein 3 GB große Outlook Datei nach etwas durchsuche, sind die Ergebnisse instant da und nicht wie früher warte...warte..

Wegen der Performance von der Festplatte bin ich auch von Monstergröße auf 256 GB abgestiegen. Aber der neue Lappi hat GBit LAN und USB 3.0 und so haue ich die Daten auf den Server oder auf ne externe, das geht genauso schnell.
Zitieren
#18

Wie sieht es denn jetzt aktuell aus - 1TB Flash oder 1TB Fusiondrive?
Was würdet ihr empfehlen und warum?
Zitieren
#19

@giveme5 Ich würde die 1TB Flash nehmen, ich könnte mir die zwar nicht leisten, aber wenn es in Deinem Budget liegt.
Zitieren
#20

Das hat nichts mit meinem Budget zu tun, es geht um einen Firmenrechner und hier steht ein iMac 27" mit 1TB Flash oder ein iMac Retina 27" mit 1TB Fusiondrive zur Auswahl, kommt preislich aufs selbe raus.
Ich konnte bis jetzt noch nichts Schlechtes über Fusiondrive finden, deswegen frage ich nach Erfahrungswerten.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von JarvisRoot
25.09.2016, 21:11



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste