Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unterschied "iCloud-Mediathek" und "mein Fotostream"?
#21

(20.09.2015, 17:32)Xenia schrieb:  Jetzt ist mir doch noch eine blöde Frage eingefallen Biggrin
Sollte ich die Fotomediathek doch auf dem Mac aktivieren, werden ja alle Bilder hochgeladen.
Bleibt dabei die Struktur mit Alben und Ereignissen erhalten (habe in iPhoto beides genutzt und auch beides via iTunes synchronisiert)?
Und übernimmt die neue Foto-App (braucht man ja zuerst) alle Alben und Ereignisse überhaupt?
Ich habe OS X erst kürzlich aktualisiert und die neue Foto-App noch gar nicht genutzt, seitdem also auch keine Fotos mehr vom iPhone übertragen oder Alben synchronisiert.

Die Foto-App auf dem Mac übernimmt alle Ereignisse aus iPhoto. Da heißen sie aber nicht mehr "Ereignisse" sondern einfach nur Alben. Du wirst nach der Migration der iPhoto Mediathek einen Ordner in der Fotos-App auf dem Mac finden der "iPhoto Ereignisse" heißt. Und der selbige beinhaltet dann eben deine Ereignisse aus iPhoto.
Zitieren
#22

@maverick1822009 und @Sierius
Super, vielen Dank ???
Zitieren
#23

Ansonsten ist Foto auf dem Mac identisch mit dem auf dem iPhone. Also ohne Ereignisse, dafür hält jetzt mit "Momenten". Die Mediatheken des Mac in die Cloud zu laden sollte aber echt überlegt sein. Die Menge der Bilder überschreitet schnell das iCloud-Limit, ich hätte bei mir zum Beispiel 20€ im Monat zahlen müssen um iCloud soweit aufzubohren. Dabei will ich gar nicht meine komplette Mediathek vom Mac in iCloud haben, wozu brauche ich denn sämtliche Bilder ab 2001 ständig auf dem iPhone? Ich würde das schon gerne selbst auswählen können was da in die Cloud und somit auf alle Geräte kommen soll. Und es werden ja auch ständig mehr Bilder, den Speicher müsste man also regelmäßig für noch mehr Geld noch mehr erweitern, das ist doch ein Teufelskreis ?

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#24

Ja, da hast du recht. Wenn man die Mediathek auf dem Mac nicht aktiviert, hat man anfangs halt den Aufwand, erst mal das in die Mediathek zu laden, was man auf den iDevices haben will und man muss dauerhaft den Mac und die iDevices getrennt verwalten.
Dann kann man eigentlich auch gleich beim reinen Fotostream bleiben und Alben via iTunes übertragen. Ich hatte eh nie die gleichen Alben auf allen Geräten und wenn man z.B. vor dem Urlaub genügend Platz schaffen will, kann man einfach ein paar Alben runternehmen.
Das geht mit der Mediathek dann nicht mehr.
Vielleicht lasse ich doch einfach alles, wie es ist ???
Zitieren
#25

Ich verstehe und verstand den Fotostream immer als temporären Zwischenspeicher, um später am Mac Alben zu ergänzen und zu befüllen.
Um Platz freizuschaufeln, deaktiviere ich individuell pro Device die Alben dann...

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#26

Ja, genau so habe ich das auch immer gehandhabt. Aber eben das geht ja mit der Mediathek dann nicht mehr. Man kann nur noch am Gerät die Option zur Speicheroptimierung wählen, die die Auflösung reduziert. Aber was in der Mediathek ist, kostet Speicher bis es entfernt wird - und dann wird es ja von allen Geräten entfernt.
Zitieren
#27

Das stimmt schon, ich hoffe auch, dass Apple noch einiges verbessert und Features einbindet. Wie z.B. Auswahl an den Geräten, was syncronisiert werden soll (alles oder nur bestimmte Alben) und so weiter.

Bei meiner Frau und mir halten sich die Fotos in Grenzen, wir sind eher die Fotografier-Muffel :-D. Somit steigt die Foto-Anzahl nicht stetig an.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste