IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Sind das die Vorboten?
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Havanna74 Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 806
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung: 11

03.01.2019, 19:42 | #1
Sind das die Vorboten?
Apple darf paar Telefone in Deutschland nicht mehr verkaufen. Umsatz geht zurück gerade auch in China. Solche Nachrichten juckt die Börse normalerweise nicht wenn es sich um eine andere Firma handelt. Wo geht die Reise hin .. was denkt ihr?


Zitat @
*Leopard* Offline
Super Moderator
******
Avatar
Beiträge: 8.715
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung: 401

03.01.2019, 19:49 | #2
RE: Sind das die Vorboten?
@Havanna74

Die Vorboten von was? Einer Weltwirtschaftskrise oder den Untergang Apples? [Bild: 1f605.png]

Kein Support per PN. 
Zitat @
Havanna74 Offline
Posting Freak
(Threadstarter)
*****
Avatar
Beiträge: 806
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung: 11

03.01.2019, 20:18 | #3
Sind das die Vorboten?
@Leopard frage ja wie ihr das seht Ich wundere mich nur ein wenig das die Börse so ausschlägt bei einer so banalen Info... sind ja nicht nur Schafe an der Börse


Zitat @
*Leopard* Offline
Super Moderator
******
Avatar
Beiträge: 8.715
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung: 401

03.01.2019, 20:24 | #4
RE: Sind das die Vorboten?
Ich bin kein Fachmann, aber ich denke da steckt mehr dahinter. z.B. die Zollstreitigkeiten zwischen den USA und China. Natürlich auch die Sättigung des Marktes. Hinzu kommen die angezogenen Preise.

Kein Support per PN. 
Zitat @
Havanna74 Offline
Posting Freak
(Threadstarter)
*****
Avatar
Beiträge: 806
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung: 11

03.01.2019, 20:41 | #5
Sind das die Vorboten?
Scharfe Zutaten Leo, bin gespannt


Zitat @
Denner Abwesend
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 11.938
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung: 452

03.01.2019, 20:53 | #6
RE: Sind das die Vorboten?
China fährt massiv gegen Apple, weil Trump an Huawei dran ist. Manche Firmen kündigen sogar ihren Mitarbeiter wenn rauskommt das die ein iPhone von Apple privat besitzen.

Und 9 Mrd weniger ist schon ne Nummer.

Mittelfristig ist das egal, weil dafür die Serviceumsatze überproportional steigen.
Zitat @
Denon Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 9.998
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 285

03.01.2019, 20:57 | #7
RE: Sind das die Vorboten?
Apples Zahlen sind immer noch so das andere Firmen überglücklich wären.
Fakt ist aber auch das sich die negativen Prognosen nun durch Apples Gewinnwarnung bestätigt haben. Ich denke es ist offensichtlich das Apple mit den neuen iPhones - und auch iPads - wohl endgültig die Preisschraube überdreht hat. Die Mitbewerber bieten inzwischen in den Augen vieler Kunden das bessere Paket zu einem wesentlich niedrigeren Preis.

Vielleicht ist dies der Punkt an dem Cook und Co. in Cupertino klar wird das man nicht so weitermachen kann.
Für den Endkunden sind die heutigen Nachrichten ausschliesslich positiv . sofern er keine Apple Aktien besitzt....
Zitat @
Xenia Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 30.026
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung: 939

03.01.2019, 20:58 | #8
RE: Sind das die Vorboten?
@Havanna74 
Eine Gewinnwarnung ist keine banale Info.
Oder kannst du spontan ein börsennotiertes Unternehmen nennen, bei dem eine Gewinnwsrnung nicht zum Kurseinbruch geführt hat?
BASF, Osram, Hapag-Lloyd, Continental ... nur einige Unternehmen, die 2018 Gewinnwarnungen ausgegeben und Kursverluste von bis zu 20% erlitten haben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2019, 20:59 von Xenia.)
Zitat @
Denon Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 9.998
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 285

03.01.2019, 21:07 | #9
RE: Sind das die Vorboten?
@Xenia: Du hast vollkommen recht. Eine Gewinnwarnung zeigt überdeutlich das ein Unternehmen sich kolossal bzgl. der eigenen Umsätze geirrt hat.
Gerade beim erfolgsverwöhnten Konzern aus Cupertino ist dies sehr außergewöhnlich und zeigt das es bei weitem nicht so läuft wie erhofft.

Ich bin sehr gespannt wie Apple darauf reagieren wird bzgl. neuer Produkte.
Zitat @
*Leopard* Offline
Super Moderator
******
Avatar
Beiträge: 8.715
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung: 401

03.01.2019, 21:15 | #10
RE: Sind das die Vorboten?
Apple hat die letzten Jahre eher ungewöhnlich viel Gewinn gemacht. Ihr Zugpferd, das iPhone, war ja auch eine echte Sensation als es 2007 vorgestellt wurde. Im Laufe der Jahre ist aber eine Marktsättigung eingetreten. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Jetzt wird das ganze vermutlich wieder auf ein Normalmaß korrigiert. Ich denke nicht, dass die Preise sinken werden. Apple wird jetzt mit den Kunden weiter machen, die die Preise noch bezahlen können und wollen. Letztendlich kommt das der Qualität zugute.

Es ist ja jetzt nicht so, dass Apple Verlust gemacht hat. Apple hat nur weniger eingenommen als prognostiziert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2019, 21:16 von *Leopard*.)

Kein Support per PN. 
Zitat @
dusti64 Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.063
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung: 106

03.01.2019, 21:35 | #11
RE: Sind das die Vorboten?
…und solche Dinge machen es nun wirklich nicht besser 🙄

https://www.n-tv.de/technik/Apple-forder...95363.html
Zitat @
*Leopard* Offline
Super Moderator
******
Avatar
Beiträge: 8.715
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung: 401

03.01.2019, 21:42 | #12
RE: Sind das die Vorboten?
@dusti64 Na ja. Ziemlich undifferenzierter Artikel. Apple hat im Bezug auf verbogene iPads gesagt, dass eine Verbiegung von 0,4mm völlig okay sei. Und da hat Apple auch Recht. Das sind vernünftige Toleranzen. Wer das repariert haben will, der muss halt zahlen.

Die iPads, die über diese Toleranzen hinaus verbogen sind, werden mit Sicherheit auch von Apple kostenlos repariert oder ausgetauscht. Weil das ein klarer Garantiefall ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2019, 21:43 von *Leopard*.)

Kein Support per PN. 
Zitat @
access Abwesend
Super Dushi
*****
Avatar
Beiträge: 18.797
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung: 445

03.01.2019, 21:57 | #13
RE: Sind das die Vorboten?
Apple hat es zu weit getrieben.

Die Software hat nicht mehr die Qualität wie vor ein paar Jahren noch.
Die Hardware ist mittlerweile völlig überteuert und die Geräte so gut wie irreperabel. Zudem sind die Preise für Reparaturen stark gestiegen.
Der Wettbewerb bietet ähnliche Hardware zu erschwinglichen Preisen und in China sind die Löhne in China nicht sehr hoch.
Alles Faktoren die sich jetzt deutlich zeigen, man darf gespannt sein ob Apple die Zeichen erkennt und Vernunft annimmt. Klar können die sich das im Moment leisten, aber irgendwann wird es ihnen auf die Füße fallen.

Auf Android gewechselt und froh darüber
Homepage Zitat @
dusti64 Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.063
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung: 106

03.01.2019, 22:04 | #14
RE: Sind das die Vorboten?
@*Leopard* sicher könnte man es so auslegen…doch wenn sich selbst ehemalige Marketing Directors von Apple öffentlich aufregen, weil sie ein deutlich verbogenes iPad bekommen haben, sind es nicht nur Fehler, die sich in Toleranzen bewegen. Und auch dafür gibt es die Quittung in den Kursen.
Zitat @
access Abwesend
Super Dushi
*****
Avatar
Beiträge: 18.797
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung: 445

03.01.2019, 22:10 | #15
RE: Sind das die Vorboten?
Ach ja, ich vergaß natürlich noch die Arroganz die Apple an den Tag legt. Das fing an bei "you're holding it wrong" ging weiter mit der Akkubremse und war zuletzt bei den verbogenen iPads da.

Auf Android gewechselt und froh darüber
Homepage Zitat @
7Plus Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.099
Registriert seit: Sep 2016
Bewertung: 15

03.01.2019, 22:15 | #16
RE: Sind das die Vorboten?
Ich gehe davon aus, dass die neuen iPhone in 2019 wieder günstiger werden. Apple muss ja jetzt dagegen steuern. Schließlich sind 30-40% des Marktkapitals weg (400 Milliarden)
Zitat @
LukeLR Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.467
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung: 99

04.01.2019, 05:43 | #17
RE: Sind das die Vorboten?
@access +1 Da bin ich ganz bei dir, sehe ich genauso.

Ergänzen möchte ich noch die Intransparenz bei der Software, klar, sie behaupten, sie schützen unsere Daten, und ich vertraue Apple auch mehr als Microsoft & Google, aber am liebsten will ich gar nicht vertrauen müssen. Das ist aber vielleicht auch Geschmackssache.

In jedem Fall hat das in der Summe dazu geführt, dass auch ich Apple den Rücken gekehrt habe.
Zitat @
Denner Abwesend
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 11.938
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung: 452

04.01.2019, 10:26 | #18
RE: Sind das die Vorboten?
Ich glaube die Gründe werden hier über bewertet.

Wachstum kam in der Vergangenheit oft über das erschließen neuer Märkte. Dazu kam noch das das neue Modell einen eklatanten Vorteile gegenüber den alten Modellen hatte, sei es die Größe oder die Funktion wie Touch ID und danach Face ID.

Jetzt ist China als größter Absatzmarkt weggefallen, seit dem iPhone zehn ist keine echte Innovation gekommen.

Dazu natürlich die happigen Preise, all das führt wohl dazu dass viele Benutzer eines iPhone X keinen Anreiz sehen sich das neue Modell zu kaufen.

Und natürlich das zwischen iOS zehn und zwölf keine Geschwindigkeitsunterschiede vorhanden sind, im Gegensatz zu vorherigen iOS Veröffentlichungen
Zitat @
access Abwesend
Super Dushi
*****
Avatar
Beiträge: 18.797
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung: 445

04.01.2019, 10:32 | #19
RE: Sind das die Vorboten?
@Denner Nunja, wenn sich Tim Cook nun heute an die Mitarbeiter wendet, wird schon einiges im Argen sein. Klar deine Argumente leuchten ein, aber es wurde auch einige gravierende Fehler gemacht.

Auf Android gewechselt und froh darüber
Homepage Zitat @
inspi1717 Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 6.345
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung: 142

04.01.2019, 10:50 | #20
RE: Sind das die Vorboten?
Ab einem gewissen Punkt hat sich bisher jedes Unternehmen mit einem sogenannten Rückgang
befassen müssen. Vor allem die Unternehmen welche sehr schnell enorm gewachsen sind.
Das was mit Apple gerade passiert oder anders, was Apple gerade passiert, ist nichts unnormales.

Mit Neuheiten auf dem Markt kann man viele Jahre wachsen, Geld verdienen und riesige Gewinne
einfahren. Irgendwann kommt jedoch die Spitze des Berges und wenn andere nachgezogen haben,
dann geht es auch mal wieder zurück. Sicher für Apple nicht zu den Anfängen, jedoch auf ein
niedrigers Maß. Und damit tun sich Anleger immer schwer, melkt man doch eine Kuh am liebsten
für immer in immer höheren Mengen.

Ich wundere mich nur, dass hier und in allen Medien Apple mit ihren Verlust so hochgespielt wird.
Schaut man auf die Industrie und Autoindustrie, dann sieht es doch genau so aus.

Letztlich sind mir Apples Gewinne scheiß egal und selbst ein Konkurs würde mich kaum stören.
Nur wird dies durch die Apple Nutzer nie geschehen. Apple wird nur eben mal paar Mrd. weniger
haben.
Das ist nicht schlimm und trifft selbst bei 50 Mrd. keinen Armen Mann.
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste