Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Nun wurde ich auch bei Kleinanzeigen betrogen :(
#1

Hey Leute,

nun hat es mich auch erwischt.

Ich habe ein Jailbreakbares iPhone XR gesucht.

Gefunden hatte ich eins. in Hamburg im Jenkelweg
Wir hatten einen Deal.

100€ + meine AW5 44mm LTE gegen sein iPhone XR.

Natürlich habe ich mir Kontaktdaten von ihm eingeholt.

Gestern habe ich ihm gutgläubig die 100€ per Echtzeitüberweisung überwiesen und die Uhr zugesendet. Seitdem kommt keine Antwort von ihm mehr.
Daraufhin hat mein Bruder ihn bei Kleinanzeigen auf das noch aktive Inserat angeschrieben.... Und der Verkäufer, der mir das Handy vermacht hat, bietet es nach wie vor meinem Bruder fröhlich an.

Und er bietet es nach wie vor tatsächlich noch an, obwohl er es mir vermacht hat....

( WURDE GERADE RAUSGENOMMEN) Hier ist das Inserat: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best...d=26925183

Hier sind alle weitere Inserate von ihm: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best...d=26925183


Das Paket mit meiner Apple Watch soll morgen bei ihm Zugestellt werden. Ein Anruf bei DHL war erfolglos. Die können die Zustellung nicht mehr stoppen.....


Habt ihr eine Idee, wie ich wieder an meine Uhr und an mein Geld komme? Ist hier vielleicht jemand ganz aus der Nähe und würde das Paket für mich in Empfang nehmen? Laugh 

Das Jahr 2020 geht mir so auf die .....
Zitieren
#2

Hilft dir zwar jetzt nichts mehr aber ich kann nur immer wieder sagen, dass man kein Geld überweisen soll an einen Person von der man nicht mal weis ob sie überhaupt existiert für Waren von denen man nicht weis ob sie überhaupt existieren.

Zukünftig nur per Paypal und auch nur per "Waren und Dienstleistungen bezahlen", nicht "Geld an Freunde senden".

Vielleicht hilft ja die Polizei? Kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen.
Zitieren
#3

@René Ich habe seit 10 Jahren Gelder immer nur überwiesen. Der Typ war auch anfangs vertrauenswürdig. Er hat mir sogar ein Foto von dem Handy, der iOS Version und der Seriennummer zugesendet.

Auf jeden Fall kann ich nach 10 Jahren sagen, dass ich keine Überweisungen mehr ausführen werde!!! Nicht an fremde Personen.
Zitieren
#4

@21Fox Am besten den Paketboten morgen abfangen. So hast Du wenigstens die Watch zurück. Ansonsten kannst es vergessen. Polizei nimmt zwar auf, die Ermittlung wird aber kurz darauf wieder eingestellt. Hab genug durchgemacht damit und auch daraus gelernt.

Grüße
toptac

iPhone 11 Pro Max 13.5 unc0ver, iMac 27" 5k, iPad Air 2, Apple Watch 5 GPS 6.2.6
Zitieren
#5

@21Fox Das Inserat ist aber nicht mehr zu sehen... und nach ca. 24 Stunden gleich von Betrug zu reden... vielleicht kann er gerade nicht antworten...
Zitieren
#6

@toptac Sind mit dem Auto 7h fahrt.... Dies sollte keine Option sein.

@*Steffen* Hättest du meinen Thread ausführlich gelesen, hättest du auch gewusst, dass er mir nicht mehr antwortet, dafür aber meinem Bruder.

Er bietet meinem Bruder das Handy fröhlich weiter an, obwohl er es mir vermacht hat.....

Hier sind alle weitere Anzeigen von ihm: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best...d=26925183

Bei Kleinanzeigen hat er plötzlich das Handy rausgenommen. Dabei hat er ganz andere Handy´s noch Online.
Ich will ihn bei Kleinanzeigen noch nicht melden, weil ich die Hoffnung habe, dass er es doch noch versendet, weil er erst auf erhalt der Uhr durch DHL abwartet.

Nachher hat er keinen Account und keine Lieferadresse mehr...
Zitieren
#7

(06.08.2020, 14:41)21Fox schrieb:  Daraufhin hat mein Bruder ihn bei Kleinanzeigen auf das noch aktive Inserat angeschrieben....

Und er bietet es nach wie vor tatsächlich noch an, obwohl er es mir vermacht hat....

Ich habe es aufmerksam gelesen, und da steht nichts davon das er deinem Bruder geantwortet hat...

Edit: Der Link zum Inserat ist der selbe wie zu allen Verkäufen. Warte noch mal ein bisschen, der ist laut Profil seit 2014 dort unterwegs mit über 1400 Anzeigen...
Zitieren
#8

@*Steffen* Meine Schuld. Habe den Satz nicht zu Ende geschrieben. Ich habe den Satz nun geändert.

Also der Verkäufer hat meinem Bruder fröhlich geschrieben und ihm das Handy angeboten....
Zitieren
#9

Scheiße... Die Chancen stehen leider wirklich gut, dass du da einem Betrüger auf den Leim gegangen bist. Mir ist das auch schonmal passiert, damals bei einem iPhone SE. War auch ein total vertrauenswürdiges Angebot, habe sogar mit dem Verkäufer telefoniert, mir Bilder schicken lassen, alles. Aber das Geld war weg, und ein iPhone kam nie an.

Da du ihm die Apple Watch zugesendet hast, hast du zumindest eine valide Adresse, das ist schonmal mehr als ich damals hatte. Ich würde mich sofort mit der Polizei in Verbindung setzen, noch besteht zwar kein Tatbestand, aber die kennen ja die Maschen der Betrüger und denen wird das auch verdächtig vorkommen. Vielleicht haben die noch ein paar Tipps. Und ich würde bei DHL hartnäckig bleiben, damit du wenigstens die Uhr wieder bekommst. Lass dich nicht abwimmeln, besteh darauf, dass die Lieferung abgebrochen werden muss, und du dich im Zweifel auch als Absender identifizieren kannst. Diese Möglichkeit muss es ja irgendwie geben, seitens DHL.

Bei eBay Kleinanzeigen melden führt höchstens dazu, dass das Profil des Nutzers gesperrt wird. Viel tun können die nicht. Und die Überweisung bei der Bank zurückbuchen kannst du versuchen. Hat bei mir damals aber auch nicht funktioniert.

Seit mir das damals passiert ist, bin ich vorsichtiger geworden. Ich zahle auch immer per Überweisung, weil mir das lieber ist als über PayPal. Aber ich achte immer auf die Verkäuferbewertung: Wenn der Verkäufer über einen längeren Zeitraum (mehrere Monate) hinweg mindestens um die 50 positive Bewertungen von verschiedenen Nutzern hat, gehe ich davon aus, dass er vertrauenswürdig ist. So etwas zu fälschen ist sonst sehr aufwändig. Und bei eBay Kleinanzeigen kaufe ich nur noch per Selbstabholer, da es dort dieses Bewertungssystem nicht gibt. Und wenn der Verkäufer viele teure Produkte online hat, oder eben Preise unterhalb des Marktwertes anbietet, werde ich besonders skeptisch. Gerade bei populären Produkten wie Apple & Co ist besondere Vorsicht walten zu lassen, da gibt es die meisten Betrüger. Bei anderen, nicht so oft gekauften Dingen ist die Wahrscheinlichkeit geringer. So konnte ich auch ohne PayPal dafür sorgen, dass mir so etwas nicht mehr passiert ist.

Und rückblickend sehe ich es positiv. Ich habe dadurch eine Lektion gelernt, wenn auch eine recht teure Lektion. Aber es hätte auch bei einem noch größeren Betrag passieren können, und so passiert es mir wenigstens jetzt nicht mehr.

Aber erstmal drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass es soweit gar nicht kommt, und es entweder doch kein Betrugsfall ist, oder du zumindest die Apple Watch noch wieder bekommst.
Zitieren
#10

Der Typ macht den Angeboten nach den Eindruck, dass er entweder (schwarz) "gewerblich" verkauft (daher vielleicht auch mehrere iPhones hat[te]) oder tatsächlich Leute übers Ohr haut.
Zitieren
#11

@21Fox Also seit 2014 Mitglied und so viele Anzeigen zu realen Preisen online sollte eigentlich kein Betrüger sein. Es sei denn, er hat ein Account gehakt. Was ich persönlich nicht glaube. Warte einfach mal ab. Ist eh schon zu spät.

Grüße
toptac

iPhone 11 Pro Max 13.5 unc0ver, iMac 27" 5k, iPad Air 2, Apple Watch 5 GPS 6.2.6
Zitieren
#12

Wurde auch mal übern Tisch gezogen mit einem Iphone was einen Wasserschaden hatte, obwohl es als „100% funktionsfähig“ beschrieben war.
Mir wurde dann noch geraten online ein Mahnverfahren einzuleiten. Kostet so um die 40€.
Da es aber „nur“ um 130€ ging und mir die Verkäuferin 30€ wieder zurück überwiesen hat, hab ich es als Lehrgeld angesehen.

Betrogen wird dort genug, ob es ne Überweisung ist wo die Ware nicht verschickt wird oder ein Fall bei Paypal eröffnet wird weil angeblich der Artikel plötzlich einen defekt aufweißt der nicht stimmt.
Kleinanzeigen ist und bleibt ein Marktplatz für Barzahlung bei Abholung wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Wünsche dir trotzdem viel Glück, evtl hat Steffen ja recht und er kann einfach nicht schreiben zZ.
Zitieren
#13

Das Jahr 2020 ist wirklich verflucht.....

Ich könnte ja einen "Ablageort" wählen und darin "Annahme verweigert, bitte an den Abesender zurück" schreiben.....

Dies könnte fruchten....

@GeneticCode Schreiben kann er ja. Er schreibt ja auch meinem Bruder, dass das Handy noch da wäre, obwohl er es einen Tag vorher an mich verkauft hat.
Zitieren
#14

@ArbeiteBeiNetto Deinen überflüssigen Kommentar wurde ausgeblendet, solche Antworten kannst du dir sparen.
Zitieren
#15

@21Fox
Hast du mal mit den kompletten Daten (Name, Nachname, Adresse) eine Google-Suche ausgeführt?
Die Straße scheint schon mal wirklich ein Wohngebiet zu sein und kein Industriegebiet. Heißt ja aber noch lange nichts. Eventuell hast du ja Glück und findest einen korrespondierenden Eintrag bei Google so das du erst mal weißt das der Herr da auch wohnt....
Hab mir die Anzeigen mal angesehen. Was der Herr alles so geschenkt bekommt ..... Stutzig machen mich auch die ganzen neuen Gaming Notebooks. Wer bestellt soviel und packt diese nicht aus? Kann mir auch vorstellen das er diese bei günstigen Aktionen Kauft um sie wieder zu verkaufen. Aber ein komische Gefühl hätte ich bei der Sache auch ...

Lieber halbwegs richtig als grundlegend falsch ^^
Zitieren
#16

Da das Inserat des Handys raus genommen wurde, wird sich möglicherweise noch alles zum Guten wenden. Aber ich kann die Panik sehr gut nachvollziehen. Auch ich dachte mal, überˋs Ohr gehauen zu werden. Ging aber schlussendlich gut aus.
Zitieren
#17

Ja habe ich und bei "das Örtliche" was gefunden und angerufen. Genau unter der Adresse, die er mir geschickt hat, war der Nachname mit einem anderen Vornamen zu finden.

Ich habe darauf hin angerufen. Leider ging da niemand dran. Daraufhin hat mich ne Handynummer angerufen.

Laut Gespräch hätte er nichts bei Kleinanzeigen angeboten. Dann habe ich ihn daraufhin konfrontiert, dass er andere Anzeigen Online hat und schwups hat er aufgelegt....

Durch die Nummer konnte ich ihm per WhatsApp schreiben. Allerdings hat er mich da auch geblockt...
Zitieren
#18

@21Fox oooohhhh man das ist echt ärgerlich. jaja, ebay kleinanzege, immer wieder für ein betrugfall offen. ich wurde auch schonmal übers ohr gehauen, da ging es um 50 euro. schlimm sowas, zumal die polizei nichts macht und das einige händler es wissen. einfach ätzent sowas

Iphone Pro Max 256GB
iOS 13.5.1
Ipad Pro 12,9 und 128 GB und unc0ver 5.2.1
Zitieren
#19

Ab zur Polizei und Anzeige erstatten!
Zitieren
#20

@21Fox
Ich hoffe, es regelt sich irgendwie doch noch alles. Kaufe nur bei Kleinanzeige, wenn es nicht anders geht, und dann auch nur kostengünstige Artikel, damit es nicht so „weh tut“, falls es in die Hose geht ☹️
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste