IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Autokauf von Österreich nach Deutschland
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
*Leopard*
Unregistered

 

18.09.2009, 11:15 | #1
Autokauf von Österreich nach Deutschland
Hallo,

ich möchte mir nächste Woche ein neues Auto kaufen. Habe ein schönes in Österreich gefunden.

Reichen da die normalen Kurzkennzeichen aus?

Ich habe im Straßenverkehrsamt nachgefragt. Die sagen da muss ich die Österreicher fragen.

Weiss jemand was ich beachten muss? Danke sehr Prost
Zitat @
MaxHRO
Unregistered
(Threadstarter)

 

18.09.2009, 11:29 | #2
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Nö, da muss am Kaufort ein Ausfuhrkennzeichen besorgt werden.

Ganz genau hier: http://www.oeamtc.at/netautor/pages/ress...98249.html
Zitat @
yamakasi73 Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.388
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung: 185

18.09.2009, 11:34 | #3
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Bist du dir da sicher???

Ausfuhrkennzeichen nur, wenn es aus der EU ausgeführt wird! Oder irre ich mich da?

 ★ iTheming - Mach dein iPhone einzigartig ★ 
Homepage Zitat @
MaxHRO
Unregistered
(Threadstarter)

 

18.09.2009, 11:40 | #4
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
(18.09.2009, 11:34)yamakasi73 schrieb: Bist du dir da sicher???

Nicht zu 100%, aber:
Zitat:Um ein Fahrzeug aus Österreich zu exportieren, muss ein Ausfuhrkennzeichen (grünes Kennzeichen) bei der für den Kaufort zuständigen Zulassungsstelle beantragt werden. Voraussetzung dafür ist der Abschluss einer Kurzversicherung (Auskunft darüber erhalten Sie beim Verband der Versicherungsunternehmer Österreichs Tel. 01/711 56-0.
sagt mir, dass ein Auto innerhalb Österreichs versichert sein sollte.

Im Zweifelsfall kann man dort anrufen und nachfragen oder halt am Ende der von mir verlinkten Seite eine Email-Frage absenden.
Zitat @
*Leopard*
Unregistered
(Threadstarter)

 

18.09.2009, 11:40 | #5
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Doch. Da geht es so wie ich das sehe um eine Ausfuhr in Nicht EU Länder.
Zitat @
maxafe Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.985
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 77

18.09.2009, 14:51 | #6
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Warum kaufst du dir eins überhaupt in Österreich? Ist doch teurer. Mein Schwager kauft sich die Autos immer in Deutschland, weil es eben billiger ist und fährt auch mit deutschen Kennzeichen. ^^

Normalerweise braucht man ein (grünes) Überstellungskennzeichen, auch innerhalb der EU. Zumindest ist es so bei EU --> Österreich.
Zitat @
*Leopard*
Unregistered
(Threadstarter)

 

18.09.2009, 17:31 | #7
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Weil der Wagen gut und günstig ist. Und weil ich den Wagen woanders noch nicht mit der Ausstattung gefunden habe. Ich habe den Händler angerufen. Der meinte ich soll ein gelbes Nummernschild mit bringen. Ich denke das ist das 3 Tage Nummernschild.
Zitat @
gunky
Unregistered
(Threadstarter)

 

21.09.2009, 00:39 | #8
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Auf österreichischen Boden muss jedes Kraftfahrzeug versichert sein.
Darum benötigst Du ein Kennzeichen, das du nur in Verbindung mit einer Versicherung bekommst.
Wenn es eine Firma ist könnten die dir ihre Probekennzeichen "Blau" geben, damit darfst du aber nicht in alle EU Staaten.
Überstellungskennzeichen wäre eine Möglichkeit, hat aber nichts mit/ohne EU zu tun, ist rein versicherungstechnisch für Österreich notwendig.

gunky
Zitat @
Tobias Claren Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 43
Registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 0

21.09.2009, 03:08 | #9
RE: Autokauf von Österreich nach Deutschland
Was für Probleme.
Als ich damals ein L-KFZ abholte und von Wien nach Köln (jeweils nahe dran) fuhr holte ich mir zuvor bei A.T.U. ein Kennzeichen für ca. 60 Euro Zwinkern (Fahrgestellnummer zuvor per Email angefragt).
Das Interessante ist, die Teile sind in Österreich TÜV-Pflichtig (Jährlich, wie anscheinend jedes KFZ dort), und brauchen da ein Prüf-"Pickerl" und kosten Steuer.
Und ich komme einfach mit einem für 60 Euro in Deutschland gekauften Stück Blech und fahre das Teil ohne Prüfung durch halb Österreich bis Schärding (Grenze zu Passau).....
Was da für theoretische Situationen konstruiert werden könnten.Ob es ein Österreicher irgendwie schaffen könnte sich ein Deutsches Schild zu beschaffen (und neben der Steuer auch die Prüfungen umgeht). Den Versicherungen reicht ja eine Adresse in Deutschland (ich nehme nur an, sie akzeptieren keine in A).
Was wohl ein A-Polizist machen würde wenn im Versicherungsschein eine Deutsche Adresse steht, und im Ausweis eine Österreichische. Das wären die Fallen... Könnte aber auch ein Deutscher im Schein stehen. Das Fahrzeug darf man ja wohl auch mal einem "Ösi" "leihen" Zwinkern . Besitzpapiere gibt es zumindest in Deutschland nicht, nur die ABE (oder COC) und jedes Jahr einen neuen Versicherungsschein/Kennzeichen...


P.S.: Scheinbar sind die in A bei Denen beliebt die den FS verloren haben (also aufgepasst wenn man dort einen sieht ;D ), weil sie dort Führerscheinfrei sind...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2009, 03:11 von Tobias Claren.)
Zitat @

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Autokauf Leroy 38 2.193 24.03.2016, 21:13
Letzter Beitrag: Tessa
  Deutschland vs. Österreich Tarife! KioTronic 5 1.618 01.06.2012, 16:52
Letzter Beitrag: maxafe
  packet aus der schweiz nach deutschland schicken. wie sieht es aus mit den zoll ll.bajram 5 3.064 24.10.2010, 12:30
Letzter Beitrag: heavyhorse
  Flug von Dakar nach Deutschland easymail 2 1.309 16.03.2010, 15:50
Letzter Beitrag: ragingbull
  [Frage] nach Italien durch Österreich *Leopard* 32 7.417 14.07.2009, 21:32
Letzter Beitrag: nicerl



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste