apple logo

Apple gibt Quartalszahlen „Q2 2014“ bekannt

Artikel wurde aktualisiert am 30.04.2018

Zur recht späten Abendstunde präsentiert uns Apple seine Zahlen, Daten und Fakten des zweiten Quartals von 2014.

Allgemeine Umsatzzahlen

Die Umsatzzahlen fallen höher als zuvor erwartet aus. In diesem Quartal nahm Apple insgesamt 45,6 Milliarden Dollar ein. Das macht einen Gewinn von 10,2 Milliarden Dollar, was nur unwesentlich höher ausfällt als im letzten Jahr.

Verkaufszahlen: Mac

In Sachen Mac Verkaufszahlen hat sich nicht wirklich viel getan. Wie schon in den letzten Verkaufszahlen sind diese relativ konstant geblieben. In diesem Quartal wurden 4,1 Millionen Geräte abgesetzt, im letzten Jahr waren es 4 Millionen.

Verkaufszahlen: iPad

Mit Spannung erwartet wurden die Verkaufszahlen von Apples Tablet Computer, dem iPad. Leider sind die Ergebnisse, die so sehnsüchtig von der Presse erwartet wurden etwas enttäuschend. Während es im zweiten Quartal des Jahres 2013 noch 19,5 Millionen iPads waren, die über die Theke gingen, sind es in diesem Quartal „nur noch“ 16,3 Millionen. Man hatte sich mehr erhofft.

Verkaufszahlen: iPhone

In den Verkaufszahlen des iPhones macht sich auch die Veröffentlichung der 8 GB Variante des iPhone 5C bemerkbar. Insgesamt verließen in diesem Quartal gute 43,7 Millionen iPhones das Lager.

Verkaufszahlen: iPod

Nun ist es schon zwei Jahre her, dass Apple seinem iPod ein Update verpasst hat. Auch das ist in den Verkaufszahlen des Produkts ersichtlich. Im Jahr 2013 waren es immerhin noch 5,6 Millionen, jetzt nur noch 2,7 Millionen Stück die verkauft wurden. Nicht wirklich überraschend.

Weitere Fakten

  • Ab nächster Woche arbeitet wie schon angekündigt Angela Ahrendts als neue Retail Chefin bei Apple.
  • „Q2 2014“ ist Apples stärkstes zweites Quartal der Firmengeschichte
  • Apple kaufte in den letzten 1,5 Jahren insgesamt 24 Firmen
  • Es existieren derzeit ca. 800.000.000 iTunes Benutzerkonten
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Apple gibt Quartalszahlen “Q2 2014″ bekannt […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.