Apple HomeKit Logo

Erste HomeKit Produkte ab heute verfügbar

Artikel wurde aktualisiert am 08.08.2018

Zusammen mit iOS 8 stellte Apple auf der weltweiten Entwicklerkonferenz im Jahr 2014 auch das neue HomeKit Framework vor. Knapp ein Jahr später ist es nun endlich soweit, dass erste Produkte für dieses Framework verfügbar sind.

HomeKit ist ein Framework, welches verschiedenste Zubehöre koppelt, welche sich mit dem Haushalt verbinden. So ist es beispielsweise möglich, alle mit HomeKit verbundenen Geräte über eine einzige App zu steuern. Sei es das Garagentor, die Heizung, das Fenster oder gar die Haustür. Mit nur einem Klick könnten ganze Ketten von Befehlen ausgelöst werden, so dass zum Beispiel beim verlassen des Hauses der Staubsauger gestartet, die Rollläden heruntergefahren, die Heizung abgedreht, das Licht ausgeschaltet, und der Geschirrspüler gestarten werden. Zusammen mit Siri soll sich so ein optimales Nutzererlebnis bilden. Siri unterstützt beispielsweise Befehle wie „Öffne die Garage!“ oder ähnliches, mit denen HomeKit noch bequemer wird.

Sollten sich die Gerüchte um Apples „Proactive“ in iOS 9 bewahrheiten wären auch weiter Szenarien möglich. So wäre es denkbar dass das iPhone selbstständig voreingestellte Abläufe im Haus startet sobald man mit der Kartenapp eine Route nach Hause plant oder andere Abläufe beginnen wenn es am Terminplan erkennt, wann man das Haus verlässt und wie lange man weg bleibt.

Neben vielen weiteren Herstellern ist seit heute auch die bekannte Marke Elgato mit einer eigenen Lösung am Start. Elgato Eve nennt sich das neueste Produkt des Herstellers. Mit im Sortiment sind smarte Steckdosen, welche den Stromverbrauch an einer einzelnen Dose messen und mit der Elgato Eve Applikation für iPhone und iPad synchronisieren. So soll es einfacher sein, an bestimmten Stellen im Haushalt Strom und damit auch Geld zu sparen.

Mit Eve Room misst der Nutzer die Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen. Dieses Produkt ist für rund 80 Euro verfügbar. Auch für draußen gibt es ein passendes Zubehör namens Eve Weather. Dieses schlägt mit rund 50 Euro zu buche und misst die Außentemperatur, die Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck.

Auch Eve Door & Window sollen Euren Haushalt noch intelligenter machen. Diese Produkte erkennen ob ein Fenster oder eine Tür noch offen steht.

Interessanterweise gibt es von Elgato derzeit keine wirklichen Aktoren für HomeKit. Die vorgestellten Produkte messen lediglich Daten oder erkennen diese, und geben sie dann an die App weiter. Die Heizung oder das Garagentor lässt sich hiermit also bislang noch nicht steuern.

Spannender sollte da schon die Lösung des Herstellers Insteon sein. Das neue Produkt der Firma nennt sich Insteon Hub. Der Hub erlaubt die Verknüpfung aller Insteon Produkte und bringt diese zusammen in eine App. Dort kann dann das Licht gesteuert werden, der Kühlschrank reguliert, oder die Überwachungskamera kontrolliert werden. Alle kompatiblen Produkte von Insteon findet ihr auf deren Webseite.

Wir können gespannt sein, was in Zukunft mit Apples HomeKit möglich sein wird. Einige Ideen und Gerüchte welche sich bereits am kommenden Montag auf der WWDC bewahrheiten könnten, haben wir bereits jetzt in unserem ausführlichen Gerüchteüberblick zusammengefasst.

Es gibt 42 Antworten im Forum.