Bilanz zum Ende des Jahres: Was ist eigentlich aus dem Apple Desktop geworden?

Artikel wurde aktualisiert am 08.08.2018

In diesem Jahr ist bei Apple viel passiert. Das iPhone 7 kam mit umstrittenen Neuerungen auf den Markt, es gab Gerüchte um brennende Smartphones und weitreichende Akku-Probleme. Aber wo waren in diesem Jahr eigentlich die Desktop-Produkte des Unternehmens?

Tim Cook: Es werden „großartige“ Desktops kommen!

Während das mobile Geschäft auf Hochtouren läuft, stellen sich viele Fans die Frage nach dem Desktop. Der Mac Pro beispielsweise hat das letzte Update vor 3 Jahren erhalten. Laut dem Apple-Chef brauchen sich Fans keine Sorgen zu machen. Das Unternehmen habe das Thema Desktop nicht für tot erklärt, sondern arbeite aktuell an „großartigen“ Desktops. In einem Message-Board auf der Plattform TechCrunch hat Cook Stellung gegenüber seinen Mitarbeitern bezogen und die Relevanz dieser Technik-Klasse im Unternehmen betont.

„..wirklich wichtig und in einigen Fällen für einige Leute sogar kritisch“

So sollen die Geräte der neusten Generation laut Cook ausfallen. Auf der Roadmap des Unternehmens stünden demnach echte Knaller, auf die wir uns schon jetzt freuen können. Ob es sich dabei um Mac Pros oder iMacs handelt, weiß natürlich noch niemand.

Es gibt 5 Antworten im Forum.