EU genehmigt Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland

Vor gut einem Jahr einigten sich der E-Plus Mutterkonzern KPN und Telefonica Deutschland auf die Übernahme von E-Plus durch Telefonica. Zu diesem Zeitpunkt musste die Fusion von O2 und E-Plus allerdings noch durch die EU genehmigt werden, was nun geschehen ist. Wie die EU-Kommission gestern bekannt gegeben hat, wird dem Zusammenschluss unter Auflagen zugestimmt. Durch die Fusion entsteht mit dann 44 Millionen Kunden der größte Netzbetreiber in Deutschland, vor der Telekom mit 39 Millionen und Vodafone mit 32 Millionen Kunden. Zukünftig wird es somit vorerst nur noch drei Netzbetreiber in Deutschland geben. Die Bundesnetzagentur hofft allerdings, dass durch diesen Zusammenschluss Platz für einen neuen Provider geschaffen wird. Der bisherige E-Plus-CEO Torsten Dirks wird als Vorsitzender des Vorstandes den neuen Mobilfunkriesen leiten, welcher seinen Sitz in München haben wird. Der Zusammenschluss soll im 3. Quartal diesen Jahres erfolgen. Ob sich diese Fusion positiv oder negativ auf den deutschen Mobilfunkmarkt auswirken wird, wird die Zukunft zeigen.

Es gibt 12 Antworten im Forum.
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] EU genehmigt Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.