Wie verkauft sich das iPhone X: Apple verkündet die Quartalszahlen

Artikel wurde aktualisiert am 30.10.2019

Soeben hat Apple seine Umsätze und Verkaufszahlen für das erste Quartal 2018 verkündet, in welches das iPhone X erstmals voll eingeflossen ist.

Im ersten Quartal verkaufte Apple 77,3 Millionen iPhones, verglichen mit 78,3 Millionen im Vorjahresquartal. Das iPhone X ist dabei seit seinem Erscheinen das pro Woche meistverkaufte iPhone. Die Kunden haben 796$ je iPhone ausgegeben, im Vorjahr wurden noch 695$ pro iPhoneUmsatz gemacht.

Trotz der geringeren Margen beim IPhone X konnte Apple seinen Gewinn von 17,9 Milliarden US-Dollar auf 20,1 Milliarden US-Dollar steigern. Die Zahlen für Umsatz und Ergebnis je Aktie waren die Höchsten in der Unternehmensgeschichte.

Die iPad-Umsätze stiegen im Q1 leicht auf 13,2 Millionen (Vorjahr: 13,1 Millionen), die Mac-Umsätze sanken von 5,4 Millionen auf 5,1 Millionen (Vorjahr: 5,4 Millionen).

Apples Guidance für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2018 beinhaltet einen erwarteten Umsatz von 60-62 Milliarden US-Dollar und eine Bruttomarge zwischen 38 und 38,5 Prozent.

Ein Kommentar im Forum.