Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Betrug über E-Bay Kleinanzeigen
#1

Hallo zusammen,

Leider muss ich annehmen, dass ich über E-Bay Kleinanzeigen einem Betrüger zum Opfer gefallen bin!

(Und bitte jetzt nicht schreiben über E-Bay Kleinanzeigen kauft man nichts; ja war ein RIESEN FEHLER!)

Hat jemand von euch vielleicht Schöntal Erfahrungen damit gemacht! Was mache ich denn nun am besten! Bezahlt habe ich per Überweisung! Gibt es eine Möglichkeit mein Geld wieder zurück zu bekommen?

Was muss ich denn nun sonst noch veranlassen?

Vielen Dank euch!

Liebe Grüße
JokermanME
Zitieren
#2

Anzeige ... Kontodaten hast du ja!

- iPhone 6 SpaceGrey, 64GB, iOS 10.2 - yalu102b7 -
Zitieren
#3

Vielleicht solltest du deinen Fall ausführlich erläutern, damit man dir helfen kann.
Zitieren
#4

Ja aber wie kann ich wissen, dass die Kontodaten richtig sind! Ist ein Konto bei der Sparkasse Neubrandenburg.
Zitieren
#5

Erzähl mal die ganze Geschichte.
Zitieren
#6

Klar kauft man was über Ebay Kleinanzeigen, aber halt nur mit abholen vor Ort und bar zahlen. Stimmt den der Name der Adresse mit dem Kontobesitzer überein?

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#7

Habe ein MacBook Pro gekauft! Da er nicht per Nachnahme versenden wollte, haben wir uns entweder auf Abholung was wegen Distanz nicht möglich war, auf eine zweigeteilte Überweisung geeinigt. Die Hälfte vor Versand die andere danach!

Habe dann die erste Hälfte überwiesen, woraufhin er mir die Sendungsnummer geschickt hat. Allerdings funktioniert die Nummer seit gestern Nachmittag nicht! Nun habe ich mehrmals versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen, was allerdings nicht geklappt hat.

(30.10.2012, 20:05)Fraaay schrieb:  Klar kauft man was über Ebay Kleinanzeigen, aber halt nur mit abholen vor Ort und bar zahlen. Stimmt den der Name der Adresse mit dem Kontobesitzer überein?

Wie meinst du das? Verstehe ich nicht!
Zitieren
#8

Naja ob die Kontodaten richtig sind war doch deine Frage, wenn der Kontoname nicht vom Adressname abweicht wird es wohl das Konto dieser Person sein. Jeh nachdem um wieviel Geld es geht würde ich a) zu einem Anwalt gehen b) wenn es kleinerer Betrag war (altes gebrauchtes Macbook?) zur Polizei.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#9

Ich habe doch gar keinen Adressnamen!

Ich weis nur seine Kontodaten!

Geht um 850€
Zitieren
#10

Achso die hast du nicht, schade.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#11

Ja das ist wirklich schade! Gibt es eine Möglichkeit über meine Bank wieder an das Geld zu kommen?
Zitieren
#12

(30.10.2012, 20:06)JokermanME schrieb:  woraufhin er mir die Sendungsnummer geschickt hat. Allerdings funktioniert die Nummer seit gestern Nachmittag nicht!

Wobei dies erstmal nichts aussergewöhnliches ist... Kommt auch immer drauf an, wann er es wo aufgegeben hat. Bei einer kleineren Postfiliale (meist eher Kiosk mit Postverkauf) kann es durchaus sein das Pakete nur alle paar Tage abgeholt werden.

Habe dies sogar schon öfters mit Namhaften Unternehmen gehabt! Kommt auch auf den Versandpartner an!

Habe vor einigen Monaten einen Crosstrainer bei Amazon bestellt. Geliefert wurde mit Hermes, mit der Sendungsnummer konnte ich nie etwas anfangen. War lt. Hermes nicht existent...
Zitieren
#13

Ok, dann kann das vielleicht erstmal nichts heißen! Aber warum kann ich Ihn dann nicht mehr erreichen und er meldet sich auch nicht!

Ich bekomme von der DHL App immer nur folgendes:

[Bild: qeseze4y.jpg]
Zitieren
#14

Ich nehme an du hast versucht per Mail Kontakt aufzunehmen? Und du hast innerhalb von 24 Std. noch keine Antwort?
Zitieren
#15

Nein seit gestern gegen 17:00 Uhr nichts mehr gehört!
Zitieren
#16

Sorry, aber selber Schuld .. Ich würde nie, nie nie einem fremden so einen Betrag überweisen !

- iPhone 6 SpaceGrey, 64GB, iOS 10.2 - yalu102b7 -
Zitieren
#17

(30.10.2012, 20:29)KioTronic schrieb:  Sorry, aber selber Schuld .. Ich würde nie, nie nie einem fremden so einen Betrag überweisen !

Das sind so Beiträge mit denen richtig was anfangen kann! KLASSE!! (Y)

Meinst du nicht darauf bin ich selber schon gekommen!?
Zitieren
#18

was das Zurückbuchen einer Überweisung angeht, habe ich etwas gefunden:

"Ist die Überweisung erst “frisch” passiert und ich bemerke den Fehler unmittelbar, kann ich auch meine Hausbank bitten, die Überweisung zu stornieren. Wenn das Geld die Bank noch nicht in Richtung Zielbank verlassen hat, sollte das problemlos möglich sein. Wenn das Geld allerdings erst einmal auf der Bank des Empfängers angekommen und in seinem Konto gutgeschrieben ist, hat die eigene Bank in der Regel keine Möglichkeit das Geld zurückzuholen (der Empfänger könnte es ja auch schon abgeholt haben). Um sicherzugehen empfiehlt es sich in solch einem Fall auf jeden Fall bei der Bank nachzufragen und den Fall zu schildern."
Zitieren
#19

Vielen Dank! Habe das Geld am Sonntag Abend überwiesen. Ist nun wahrscheinlich schon auf seinem Konto!
Werde allerdings trotzdem mal zur Bank gehen!
Zitieren
#20

Frag morgen mal deine Bank, was da machbar ist. Ich meine es gäbe einen Zeitraum, indem man Überweisungen rückgängig machen kann.
Ansonsten wuerde ich den Anwalt schon mal von dem Fall unterrichten.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste