Apple Watch ist nicht ausreichend gegen Diebstahl gesichert

Sie ist noch nicht allzulange auf dem Markt, aber trotzdem gibt es schon die erste Frage zur Sicherheit. Im Falle eines Diebstahls kann die Apple Watch ganz einfach zurückgesetzt und mit einem anderen iPhone gekoppelt werden. Wahrscheinlich geht Apple davon aus, dass der Besitzer seine Watch nur zuhause abnimmt zum Laden und somit so gut wie keine Diebstahlmöglichkeit existiert.

Die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen wie automatische Handgelenkserkennung und Passcode können zwar die Daten auf der Watch schützen, aber bei Diebstahl kann sie der Dieb ganz einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und mit seinem eigenen iPhone paaren. Die Möglichkeit eines Totalverlustes ist zwar im Vergleich zum iPhone verschwindend gering, aber es sollte keinen allzu großen Aufwand darstellen, gegen ungewolltes oder fremdbestimmtes Zurücksetzen eine Sicherung zu installieren.

Wie ist eure Meinung dazu? Denkt ihr, dass die Watch genügend gesichert ist gegen Diebstahl oder wünscht ihr euch auch lieber eine sicherere Lösung von Apple, ähnlich wie bei iPhone & Co.? Sagt es uns einfach.

Es gibt 32 Antworten im Forum.