iOS 8.1.1 verhindert Jailbreak

Laut einem Mitglied des PanGu-Teams, hat Apple die Sicherheitslücke für den untethered Jailbreak unter iOS 8.1.1 erfolgreich geschlossen. Somit dürfte das Katz-und-Maus-Spiel in eine weitere Runde gehen. Der Entwickler rät zum schnellen Handeln: „Jeder, der einen Jailbreak durchführen will, sollte die Chance nutzen auf iOS 8.1 zu aktualisieren, bevor Apple die neuste Version freigibt“. Die Jailbreak-Gemeinde sitzt somit zwischen zwei Stühlen: iOS 8.1.1 soll viele wichtige Bugfixes enthalten und Probleme mit (teils instabilen) iCloud-Anbindungen bzw. bei Multitasking-Gesten auf dem iPad beheben. Damit liegt es nun wieder am Entwicklerteam, einen weiteren Exploit für iOS 8.x zu finden und der Jailbreak-Community zur Verfügung zu stellen. Warten wir es ab…

via

4 Kommentare
  1. Hexenmeister
    Hexenmeister sagte:

    Das ist mit abstand der letzte Dreck, dass von den chinesen fuzis kommt!

    Jedes mal abstürze usw. Da macht sogar ein Jailbreak nicht mehr spaß!

    Wie den auch sei, Qualität ist und bleibt nun mal chinesisch

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] auf einen Jailbreak angewiesen ist, sollte von dieser Version erst einmal Abstand halten. Wir berichteten vor kurzem schon, dass Apple mit iOS 8.1.1 die Lücke zum Jailbreak geschlossen hat. Hier gehts […]

  2. […] iOS 8.1.1 verhindert Jailbreak […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.