Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Deutscher verliert Luxus Schlitten in der Schweiz wegen Raserei
#61

Wenn ich schnell fahre, dann möchte ich eigentlich nur schneller ans Ziel kommen. Selbstbewusstsein habe ich genug. Wenn die Autobahn frei ist, dann fahre ich auch schnell. Besonders bei langen Strecken.
Zitieren
#62

@Mixbambullis Das Sterben wäre ja nicht so schlimm, aber durch die Sicherheitstechnik nimmt die Zahl der Schwerstverletzten mit bleibenden Schäden und die Pflegefälle immer mehr zu.

Früher haben sie Dich aus dem Wrack gekratzt und in die Tüte gesteckt, heute knallst Du mit 200 Sachen in die Leitplanke, überschlägst dich 20 mal und knallst dann in einen Brückenpfeiler und sie flicken Dich irgendwie zusammen, damit Du dann Deiner Familie noch 20 Jahre einen vollsabbern kannst.
Zitieren
#63

@Denner

Das ist leider auch wahr.

...denn das Kind im Manne stirbt nie...
Zitieren
#64

Dafür gibt's die Patientenverfügung . ?

iPhone XS 256, MacBook Pro late 2013
Zitieren
#65

@xp2004 Die gilt nur für von machinen abhängigem Leben. Aber nicht, wenn Du selbst atmen und sabbern kannst.
Zitieren
#66

Auto wird beschlagnahmt, nun ja würde es in Deutschland solch ein Gesetz geben würde die EU wider irgendeinen mist von Diskriminierung gegenüber EU Ausländern Quaken.


Immer das selbe die anderen können nur der Deutsche darf nichts.
Siehe Autobahngebühr, ob die jemals durch geht entscheidet ja mittlerweile die EU.

Vergessen du musst was früher du gelernt
Zitieren
#67

@bluedevil-hh Das liegt nicht an der EU, das liegt an den Politikern, die es nicht fertigbringen ein Gesetz so zu schreiben, das es die EU passiert.

Die Össis konnten das, die Franzosen konnten das

Wir haben:

BER
Bahn
und Mautunfähigkeit.
Zitieren
#68

@ Denner. Das stimmt nicht. Das gilt auch wenn Du nicht an Maschinen hängst.
Hier steht nichts von Maschinen.
http://www.mjv.rlp.de/binarywriterservle...1111111111

iPhone XS 256, MacBook Pro late 2013
Zitieren
#69

@Denner Wenn man erst mal an einer Maschine hängt, dann kommt man da nicht so schnell von weg. Das wäre dann aktive Sterbehilfe. Und das ist in Deutschland verboten. Da kann man Tausend Patientenverfügungen haben.
Zitieren
#70

@xp2004 Und wie willst Du dann sterben? Soll Dir jemand ne Spritze geben?
Zitieren
#71

(23.12.2014, 16:33)bluedevil-hh schrieb:  Auto wird beschlagnahmt, nun ja würde es in Deutschland solch ein Gesetz geben würde die EU wider irgendeinen mist von Diskriminierung gegenüber EU Ausländern Quaken.

Das die Autos beschlagnahmt werden gilt nicht nur für Ausländer in der Schweiz, sondern für alle. Deshalb ist es auch keine Diskriminierung!
Zitieren
#72

@ Denner, steht doch alles drin.

iPhone XS 256, MacBook Pro late 2013
Zitieren
#73

@*Leopard* Wenn man eine Patientenverfügung hat, dann handelt es sich beim abschalten der Maschinen um passive Sterbehilfe und die ist erlaubt.
Zitieren
#74

@Hulk Holger

Bei meiner Frau im Krankenhaus wird das so nicht praktiziert. Wenn die einmal an der Maschine sind, dann wird die auch nicht abgestellt. Wenn im Vorfeld klar ist, dass eine Patientenverfügung besteht, dann wird ja auch nicht an die Maschine angeschlossen. Das muss dann aber klar seitens der Angehörigen kommuniziert werden.

Wenn gar nicht klar ist, ob es eine Patientenverfügung gibt, dann wird das volle Programm gefahren. Stellt sich dann im Nachhinein heraus, dass doch eine Patientenverfügung besteht, dann werden die Geräte nicht mehr abgestellt. Warum? Weil es ein Eingriff der Ärzte wäre und das deren Meinung nach aktive Sterbehilfe wäre. Reanimationsmaßnahmen werden dann aber auch nicht mehr ergriffen, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass eine Verfügung besteht. Aber kein Arzt zieht da aktiv den Stecker. Vermutlich geht es da um die rechtliche Seite. Das Risiko will wohl kein Arzt auf sich nehmen. Warum auch? Würde ich auch nicht machen, solange das in Deutschland nicht glasklar geregelt ist.
Zitieren
#75

@xp2004 Eben, und wenn es keine Maschine gibt zum Abschalten, bleibst Du am Leben.

Und sabbern saberst Du schon lange bevor deinen Gehirnfunktion total kaputt ist.
Zitieren
#76

Ich denke reicht dann zum Thema Sterbehilfe. Geht eigentlich um etwas anderes.
Zitieren
#77

Zwei Frauen müssen wegen Raserei zwischen 1-4 Jahre in den Knast!

http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschw...90408.html
Zitieren
#78

Voll der Schwachsinn. Wegen Raserei in den Knast. Was bekommen Vergewaltiger denn in der Schweiz? Die Todesstrafe wäre ja dann das Mindeste. Ansonsten steht das doch in keinem Verhältnis zueinander.
Zitieren
#79

@*Leopard* Ich finde das gut. die Schweiz ist zwar in vielen Dingen ein Weichei, aber beim Rasen und bei den Fußballdeppen greifen die durch, im Gegensatz zu Deutschland

14'300 Franken Geldstrafe für Luzerner Fussballchaot

http://www.blick.ch/news/schweiz/zentral...90382.html
Zitieren
#80

Solange die Strafen in keinem Verhältnis zueinander stehen ist das absolut nicht gut sondern pure Willkür und hat mit Demokratie rein gar nichts zu tun. Aber ich kenne die Gesetze in der Schweiz ja auch nicht. Wenn ein Mörder oder Vergewaltiger dort 100 Jahre Gefängnis bekommt, dann kann ich mit solchen Strafen leben.

Wenn die aber auch nur wie hier in Deutschland Zucker in den Hintern geblasen bekommen und wegen schlechter Kindheit lediglich 3 Jahre absitzen müssen und einem Psychiater irgendeinen Mist vorquaken müssen, dann finde ich diese Strafen für Raserei absolut daneben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste