iPhone zukünftig als Lebensretter? Apple meldet neues Patent an

Das US-Patent- und Markenamt hat eine neue Patentanmeldung von Apple veröffentlicht. Demnach soll das iPhone zukünftig Angriffe oder Notsituation, in dem sich sein Besitzer befindet, erkennen können und wenn es nötig ist Hilfe rufen. Möglich wird das durch eine Software und Hardware Kombination. Hierbei werden verschiedene Sensoren im iDevice genutzt und überwacht. Erkennt die Software eine wahrscheinlich Notsituation, dann kann es zum Beispiel über den Notruf 112 Hilfe rufen. Der Nutzer selbst hat aber auch die Möglichkeit eine eigene Reihenfolge der zu wählenden Telefonnummern festzulegen, die im Fall der Fälle abgebarbeitet wird.

In fast allen Modi, die ausgewählt werden können, werden z.B. die Beschleunigungssensoren, GPS oder das Mikrofon genutzt um z.B. zu überprüfen ob der Geräuschpegel den eingestellten Schwellenwert überschreitet. Der Nutzer kann unter anderem auch eine Taste festlegen, die als „toter Mann-Schalter“ dient. Wird die Taste gedrückt und nach einiger Zeit wieder losgelassen, dann erkennt das iPhone dieses als Notfall und ruft auch hierbei gleich Hilfe.

Ein weiterer interessanter Modus kann Autofahrern z.B. das Leben retten. Auch hierbei werden die Beschleunigungssensoren und das GPS genutzt um die Geschwindigkeit und schnelle Stopps zuerkennen. In diesem Modus kann man eine bestimmte Geschwindigkeit vordefinieren. Wird diese überschritten dann schaltet sich das System ein und überwacht fortlaufend die Geschwindigkeit. Wenn es jetzt zu einem abrupten Stillstand kommt, dann wird der Notrufgewählt und dabei kann auch gleich die genaue GPS Position übertragen werden. So wird man in einem Notfall schneller und sicherer gefunden.

Das neue Patent von Apple klingt interessant, macht neugierig auf die Umsetzung und lässt jetzt schon erahnen, dass das Smartphone weiterhin ein wichtiger Bestandteil im Alltag bleiben wird.

applepatent

via

Es gibt 5 Antworten im Forum.
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.