iTunes 11.2: BSI warnt vor Sicherheitslücke

Am vergangenen Wochenende hatte Apple ein weiteres Update für iTunes herausgeben, wir berichteten darüber. iTunes 11.2.1 behebt aber nicht nur den nervigen Ordner Bug über den die Mac User klagten. Mit der neuen Version wird auch eine bekannt gewordene Sicherheitslücke geschlossen. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit) warnt davor iTunes 11.2 oder älter weiterzunutzen. Diese Warnung betrifft nur die Mac User. Ein lokaler Nutzer kann z.B. den Rechner zu einem Neustart zwingen und dabei die Nutzerrechte so anpassen, dass ein Hacker von Außen den Zugriff auf beliebige Nutzer-Accounts bekommt. Eine Passworteingabe ist durch die Anpassung der Rechte für den Hacker dann nicht mehr erforderlich. Den Usern die noch kein Update gemacht haben, wird vom BSI empfohlen dies schnellstmöglich nachzuholen.

Hier gehts zum Diskussionsthread im Forum
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.