Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Deutscher verliert Luxus Schlitten in der Schweiz wegen Raserei
#81

@*Leopard* Das Rasergesetz haben die Schweizer per Volksabstimmung gewollt.

Ansonsten ist die Schweiz noch bescheuerter als die Deutsche Kuscheljustiz:

Asozialer Prügler bekommt in der Schweiz Luxusbehandlung, damit er den Weg zurück in die Gesellschaft findet. Die Gemeinde hat dafür monatlich 30.000 Franken bezahlt. Thai-Box Trainier, Luxusunterkunft usw.... (Bei mir gäbe es 8 Std. Steinekloppen bei Brot und Wasser)

http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich...06639.html
Zitieren
#82

@Denner

Volksabstimmung halt ich für gut. Allerdings sollte uns auch klar sein, dass das Volk nicht immer die besten Entscheidungen trifft. Aber was soll es. Wenn die Mehrheit der Schweizer das so will, dann sollen sie es so haben.

Wenn ich durch die Schweiz fahre, dann stelle ich das Tempomat ein und fahren keinen km/h zu viel. Wobei man sich fragen muss, ob man bei solchen Gesetzen überhaupt noch da durch fahren sollte.
Zitieren
#83

Ja, die Schweizer können Volksabstimmung, die Deutschen nicht.
Zitieren
#84

Nur weil sie es machen, heißt es nicht, dass sie es können.

Und in Deutschland würde ich sowieso nach jetzigem Standpunkt niemals einen Volksentscheid zulassen. Die Deutschen sind dafür einfach zu dämlich.
Zitieren
#85

seit dem mein Arbeitgeber mein auto zahlt bin ich brav aber was auf der Straße abgeht ist nicht mehr normal

Wir sollten die maut einführen das ist fakt
Zitieren
#86

(17.02.2015, 20:49)Denner schrieb:  Ja, die Schweizer können Volksabstimmung, die Deutschen nicht.

Eine Demokratie ohne Volksabstimmung ist nur eine Scheindemokratie. Meine Meinung.
Zitieren
#87

@*Leopard* agree .
Zitieren
#88

@Blacky12 Ja, sobald ich über die Grenze fahre, ist es eine ganz neue Welt.

Linke Spur, 120 uind niemand flasht einen von hinten weg
Zitieren
#89

Schweiz: Direkte Demokratie
Deutschland: Parlamentarische Demokratie
;-) Das sind die richtigen Worte.

Seit der Abstimmung über die "Verwahrungsinitiative" in CH haben sich auch die Richter bei den Strafmassen nach oben angepasst.

Raser, nach der Definition des CH Gesetzes, riskieren absichtlich oder mit bedingtem Vorsatz Körperverletzung und Tod von unbeteiligeten und sich selbst. Somit finde ich die jetzigen Verfahren gegen diese Raser absolut gerechtfertigt.

Da ich in einer ruhigen Gegend in DE wohne, habe ich nicht viel mit Verkehrsunfällen in der Freiw. Feuerwehr zu tun. Höre aber ständig von Kameraden die Autobahnen und grössere Bundesstrasse haben über dortige Verkehrsunfälle.

Btw: Auch in DE gibt es sehr Wohl instrumente die Direkte Demokratie auszuführen. Man(n)/Frau muss diese nur benutzen.
Zitieren
#90

@Schweizer-Koeln gibt es in D nicht. Schweizer müssen alle paar Monate über irgendwas abstimmen.

30% - 40% der deutschen sind ja nicht mal mehr in der Lage, alle 4 Jahre zur Wahl Urne zu gehen.
Zitieren
#91

@Denner: Die Deutsche Demokratie kennt auch Volksinitiativen und das Referendum.

Ausserdem sehen die Simmzahlen in CH auch nicht wirklich besser aus als in CH. Ich lebe zwar schon einige Jahre in DE aber verfolge die Abstimmungen immer noch, mehr Interessiert als Entsetzt (Stichwort MEI).
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste